Besucherzentrum : Aus Rühstädt an die Ostsee

Mit der VR Brille geht es in die Unterwasserwelt der Ostsee.
Mit der VR Brille geht es in die Unterwasserwelt der Ostsee.

Bund-Besucherzentrum nimmt an Aktion zum Gewässerschutz teil

von
08. Mai 2019, 05:00 Uhr

Rühstädt | In die Ostsee abtauchen ohne vor Ort zu sein. Das ist im Nabu Besucherzentrum in Rühstädt derzeit möglich. Was nach Urlaubsgefühl klingt, hat aber dennoch einen ernsten Hintergrund und soll auf den Gewässerschutz hinweisen. „Mit einer Virtuell Reality Brille sollen die Nutzer darauf aufmerksam gemacht werden, welcher und wie viel Müll in Meeren, Flüssen und Seen schwimmt und so die Gewässer zerstört“, erklärt Nadine Bauer, Leiterin des Besucherzentrums.

Die größten deutschen Wassersportverbände DSV, DKV, VDST und der Nabu wollen ein Zeichen setzten und haben eine Internetseite ins Leben gerufen auf der Müllfunde im Gewässer gemeldet, dokumentiert und Reinigungsaktionen organisiert werden können.

Jedes Jahr gelangen allein von Land bis zu zehn Millionen Tonnen Plastik in die Weltmeere. Millionen Seevögel, Delfine, Robben und Fische sterben. Informationen zu der Aktion gibt es unter www.gewässerretter.de. Wer die VR-Brille in Rühstädt ausprobieren möchte, kann dies zu den Öffnungszeiten des Besucherzentrums tun. Dieses hat von April bis September Dienstag bis Sonntag von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen