Im Wittenberger Rathaus : Kultur und Bildung für die ganze Bevölkerung

nnn+ Logo
Waltraud Neumann, Kurator Pierre Wilhelm und Rainer Dyk (l) bei der Ausstellungseröffnung.
Waltraud Neumann, Kurator Pierre Wilhelm und Rainer Dyk (l) bei der Ausstellungseröffnung.

Ausstellung über DDR-Kulturhäuser im Wittenberger Rathaus eröffnet. Extra-Schautafeln zum Kultur- und Festspielhaus.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
07. Oktober 2019, 20:20 Uhr

„Wir wollen einen gebildeten Arbeiter“ und „Greif’ zur Feder, Kumpel“ steht auf den Schautafeln. Mit diesen Losungen hat die DDR in der Nachkriegszeit den Anspruch ihrer Kulturpolitik unterstrichen, insbe...

rW„i olnwel eeinn egibeldtne r“eireAbt dun ’„reiGf zur deeF,r ul“Kemp ttseh afu edn tu.lahfcnaSe itM eniesd euongnLs tha edi RDD ni dre rcNaeeizgsikht dne sAnchrup hrrei iikltouupKltr necrrneh,tutsi sbnodersenei end eiArbtren leleultukr ilBungd zu vrmntielt.e eiD neultlssAgu s„aD “uwundletrruK treenirn a,anrd assd se mi nanegz dnLa hiaechrzel erbieräBuhtesruklsut g,ba vno needn dnEe der 80r91e raehJ nohc drun 0120 si.tteneeirx

Dei usgAstelunl durew tngrese im reoFy esd beWeetginrrt tseahusaR rnfeftöe dun tsi sib Anagfn ebeorNvm zu den bnüclhei ifztgfennunÖes zu ns.ehe ahcN einme liasptesG mbei ttotets-GIeuhin ni Aattlna AUS)( ruott die euWulngdtslreasna siet utg eird aenrJh dcurh Dea.tuslnchd nezalnlFii tsntuüzetrt wird sei vmo uturtKlrafeer der taStd ehncMnü nud rde oSbxatuusfie-rR-mgguntL in dergr.nuBnab

Eraxt üfr bnreWgettei hat raeinR kyD zwie eustzläzchi thfScuenlaa rüf sad tu-luKr dun Fusstshlepaei red debtElats täzn.reg irr-tKuDeitlmusnRD ashneJno .R hreecB ethat ih,cs os thiertceb yD,k etiMt edr e50r Jrahe örnipslehc üfr den Bau sezitgeetn. mI azsteGeng uz end ismetne rnKrtuuläushe aht se sla ssethicdät tuhiigcrnnE brtebeül - ied ,sHreuä eid ni dre lAsesnuultg ztgeegi nrwee,d sdni ehute rüinebwedge glesne.hssco

zur Startseite