NNN-Aktion : Am 1. Mai mit dem Kinderwagen zum Zoo-Frühlingsfest

Bei der ersten Kinderwagenparade 2017 war auch NNN-Maskottchen Paula dabei.
Bei der ersten Kinderwagenparade 2017 war auch NNN-Maskottchen Paula dabei.

Es ist zur Tradition geworden: Das Frühlingsfest des Rostocker Zoos startet mit einer Kinderwagenparade und Blasmusik.

nnn.de von
24. April 2019, 14:00 Uhr

Rostock | Entlang der Seehunde und Seebären, vorbei an den Wisents und dem Huftiergehege - hier lang werden am 1. Mai Rostocker Eltern mit ihren Kinderwagen spazieren. Vorweg läuft das Landespolizeiorchester und spielt von Pippi Langstrumpf bis Lummerland verschiedenste Kinder- und Marschlieder. "Eine Parade braucht einen musikalischen Auftakt", sagt Kerstin Haase, Veranstaltungsleiterin im Rostocker Zoo.

Das Ziel: Die größte Kinderwagenparade

Die Kinderwagenparade im Rostocker Zoo am 1. Mai ist mittlerweile zu einer kleinen Tradition geworden. Seit 2017 bildet sie den Auftakt des Frühlingsfestes. Ihr Ziel: "Wir wollen die größte Kinderwagenparade", so Haase. Die Idee entstand zusammen mit den NNN - und weil die Rostocker jungen Eltern sowieso freien Eintritt haben. "Für jedes Neugeborene geben wir eine Jahreskarte", erklärt Kerstin Haase. Die Idee dahinter: Eltern können möglichst viel Zeit mit ihrem Nachwuchs im Zoo verbringen. Und das wird gern genutzt. Über 70 Prozent der frischgebackenen Eltern kommen zu Besuch.

Das Jahresticket bekommt nur ein Elternteil. Zur Kinderwagenparade gewinnen aber alle Erwachsenen mit Kinderwagen. Sie zahlen von 9 bis 10.30 Uhr lediglich den Kindereintrittspreis von zehn Euro. Das ist beliebt bei den Rostockern: In den vergangenen zwei Jahren kamen an die 100 Eltern mit ihrem Nachwuchs.

Bei der Kinderwagenparade 2018 lief das Landespolizeiorchester mit seinen 30 Spielern vorweg.
Georg Manske
Bei der Kinderwagenparade 2018 lief das Landespolizeiorchester mit seinen 30 Spielern vorweg.


Und es gibt viel zu entdecken: Der etwa viertelstündige Marsch endet auf dem Veranstaltungsplatz. Dort warten ein kleiner Frühlingsmarkt mit regionalen Produkten, Ponyreiten, Frühlingsdeko basteln und ein Heil- und Gewürzpflanzen-Quiz. Erstmalig mit dabei ist Radio Teddy, das von 10 bis 16 Uhr sein Bundesprogramm live aus dem Zoo überträgt. Zudem bringt es sein Glücksrad, eine Mal- und Bastelstation und Kinderschminken mit.

Tierische Gäste beim Frühlingsfest

Passend zum Zoo wird es auch tierisch: Reha-Hunde sind vor Ort, mit denen die Kinder eine kleine Runde spazieren können. Um 14 Uhr ist ein Tierpfleger mit der Show "Tiere hautnah" auf dem Platz zu sehen. "Wir wollen, dass die Besucher die Tiere mal ohne Scheiben und Gräben sehen können", sagt Kerstin Haase. Welche Tiere der Pfleger mitbringt, bleibt aber eine Überraschung und ist auch wetterabhängig. Mal sind es Laufenten, mal Lamas und mal Schlangen. Kleine Tiere wie Schaben können die Kinder auch auf die Hand nehmen. Zudem startet am 1. Mai traditionell um 9 Uhr die Zoo-Imkerei. Ein Imker erklärt am Bienenwagen, wie Honig entsteht und wie Bienen leben.

Um 14 Uhr können die Besucher einmal 'Tiere hautnah' erleben. Wen die Tierpfleger in diesem Jahr mitbringen, hängt auch ein bisschen vom Wetter ab.
Joachim Kloock
Um 14 Uhr können die Besucher einmal "Tiere hautnah" erleben. Wen die Tierpfleger in diesem Jahr mitbringen, hängt auch ein bisschen vom Wetter ab.


Für die Kinderwagenparade werden noch begeisterte Teilnehmer gesucht. Auch Kinder mit Puppenwagen und Besucher ohne Wagen sind willkommen. Um 10 Uhr spielt das Landespolizeiorchester, 10.30 Uhr startet die Parade vom Eingang Barnstorfer Ring.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen