Kohlekraftwerk Rostock : Aus für „größten Klimasünder in MV“ gefordert

von 01. August 2021, 19:42 Uhr

nnn+ Logo
Wolken ziehen über dem Kohlekraftwerk in der Nähe des Seehafens. Die Grünen und die Linken in Mecklenburg-Vorpommern fordern eine Abschaltung des Steinkohlekraftwerks in Rostock bis 2025.
Wolken ziehen über dem Kohlekraftwerk in der Nähe des Seehafens. Die Grünen und die Linken in Mecklenburg-Vorpommern fordern eine Abschaltung des Steinkohlekraftwerks in Rostock bis 2025.

Grüne und Linke wollen Abschaltung des Kohlekraftwerks Rostock bis 2025

Rostock | Die Grünen und die Linken fordern eine Abschaltung des Steinkohlekraftwerks in Rostock bis 2025. Allein im Jahr 2017, als das Kraftwerk 64 Prozent des Jahres gelaufen sei, habe es 2,3 Millionen Tonnen CO2, 49 Kilogramm Arsen und 18 Kilogramm Quecksilber ausgestoßen, sagte der Spitzenkandidat der Grünen zur Landtagswahl, Harald Terpe, unter Berufung au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite