Kein Böllerverbot : Darum darf in Rostock Silvester weiter geknallt werden

nnn+ Logo
Weiterhin ist das Zünden von Raketen und Knallern in Rostock nur in einem abgesteckten Zeitfenster erlaubt: Am 31. Dezember ab 16 Uhr bis zum Neujahrsmorgen um 6 Uhr.
Weiterhin ist das Zünden von Raketen und Knallern in Rostock nur in einem abgesteckten Zeitfenster erlaubt: Am 31. Dezember ab 16 Uhr bis zum Neujahrsmorgen um 6 Uhr.

Die Feinstaubwerte werden im Jahr nicht häufiger überschritten, als es das Bundes-Immissionsschutzgesetz vorschreibt.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

Katrin Zimmer von
11. Dezember 2019, 19:55 Uhr

Rostock | Es ist laut, es ist dreckig und sogar gefährlich – so die Einschätzung der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Deshalb hat sie ein generelles Böllerverbot zu Silvester in 98 Großstädten gefordert – auch in Rosto...

Rcotkos | Es ist ,ltua es tsi icgekrd nud rgosa lärcgfhhei – os die znnEhtgisucä erd cteenshuD mheiUlewftl U)D(.H hbselaD aht ise nei resnleelge elevörbBortl zu leiSrvest ni 98 tdätonGsßer eoergrdft – cauh ni o.ktscRo Dcho ide Hanteatsds illw das nrnnbebeA nov eskkrprFöenuewrer chnti lzfolefii stneugarne – simnuezdt hintc ni mieesd Jr.ha

erMh audz: bBeörtoverll ni kRcosto tfreeogdr

orV mllea wgene uz orhhe eentsutrFwibea an hNureja tteanh dei mtsltechwürezU lramA nlagcg.hsee oS frendü geßmä esd BhismenmotIseezu-ziunsstsecssgd hImScB)V( thcin mehr als 42 rmaomigMkr pro mibeeKrtku ni red futL esnemegs e.wndre Auf sad Jahr iettlver selotl nie irTamgttseltewe über 50 inhtc gräiuefh asl 3-5lma hüteceirtsbrn nw.deer

isB denE Nerbvome otelsl ide tSdta ichs nneopi,eirsoti tteah rfeneüsHsUsähugBrdcfDt-eh güerJn cheRs frge.drote "riW nsdi emd enmcknghaoem und bnhae ein gnlereeesl orVbte in tkcoosR pnfreü ,sls"ean gtas hreerttSapsdc hUrlci eKzu.n chDo seien rietwee sveorrt ncith ntidgo.ewn

neDn coskRto iüsreebhterc hacn seAgrnwuut eds adnLtsmsae frü mle,Utw uarzshuNtct nud ioeelogG VM azrw na vitnleernzee clwrsheeJneahs edi a.gTeeswret eJhdoc eeigl die atteasHdsn imt tslhncthhrdiucci 42 amkrMmrgoi Fsintbuae opr mKrtbuikee futL und urn hzen icrntteegbÜrnaugshes ni 1820 eciltudh teurn den ltealku ügelnigt rnweerten.Gz

Statt eesni elenneeglr bsVtoer tztes ied tdSta ufa ide tsiEhcin edr nehrnEoiw: rOetgbisrrebermeü saluC ueRh densMa o(lt)priesa leiprltape na edi illFreiitgikwe erd o,escRktor reinesosendb in nbnesisel ,eieecBnrh afu sda rBlnöel zu zivc,teehrn ehtiß se usa emd .utaRsha

nchSo tjtez ist ads nnüZde nvo eekaRnt und ellKannr nur ni neeim abcesktetneg eisfenttrZe :ltaerub Am 3.1 beerzmeD ba 61 hrU sib zum emshenNagjuorr mu 6 Uhr. Dnraa eedrw die tdSat natseelhf,t os nzuKe. uchA ni edr Nheä ovn entkeeegtcdre eäHnrus esoiw an eTlanlnteks dnu g-laaenn drfa hiwirteen hitcn tlaekngl enred.w Es itgl ein tasnMtdasdnbei vno 020 n.eteMr

hcuA die autesnadLtdhpsta creSwhni eahtt cish gngee nei beVrot gsseepuacho.nr Gnza" röspinechl aknn ihc rim uahc neadre türgesuearhnabisgrlJae etv.sonrlel Das thßei eabr htin,c asds mna ned lnedaintrietol beAscidh vom tealn hrJa mti rBöllen dun wukreerFe erieebnvt su",ms staeg Oeebbsügrmrierert Rcoi acedBsehnri .)PDS(

zur Startseite