Geschäftig : Warnemünderin erfüllt sich ihren Traum

nnn+ Logo
In der Mühlenstraße 1 eröffnet die Unternehmerin Carolin Wenzel am 8. März ein Geschäft für Braut- und Festtagsmode. Es heißt Trau(m)Zeit.
In der Mühlenstraße 1 eröffnet die Unternehmerin Carolin Wenzel am 8. März ein Geschäft für Braut- und Festtagsmode. Es heißt Trau(m)Zeit.

Carolin Wenzel hat schon drei Jobs. Jetzt eröffnet sie zusätzlich einen Secondhandladen für Braut- und Festmoden.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

nnn.de von
10. Februar 2019, 12:00 Uhr

Warnemünde | Diese Frau gibt beruflich Vollgas und macht das, was sie tut mit Leidenschaft. Und zwar in allen Bereichen. Die Ideen gehen der 33-Jährigen nicht aus. Im Gegenteil: Carolin Wenzel ist vielseitig, sie hat ...

mWednürnea | Dseie aruF tgbi berhicluf lglaosV dnu thmac a,sd asw ise tut tmi dLc.eehfiants Und zarw in lnlea enr.Beechi eDi Ieend geehn erd h-Jnr33ieäg tchin .uas Im nleGeeg:it nrColia leWenz its eeilvtgis,i esi hat niisremtkoeK neltreg, im anuiiemnerhenFmnetl ea,tiegbetr tsi n,iSräegn ocetsizHh- oeswi eerrnTraeudirn udn hta ihsc fau sedeim teiGeb itm mrihe eUehnmernnt bizeeLenst eibndgässtlst c.meagth zaDu egkeomnm sit sei, wiel ies bie dre enBggrdeiu renei gjnnue ndFriuen edi Rede hshtelcc dnu sspannude fan.d laDsebh lwtelo ies se fihacen rbsese nhae.cm

ttezJ tseht nie cähstren rmauT orv der ngVneld:oul ieS eüntrgd das htrnmnnUeee t)rem(uTZai, ein ähftesGc frü rB-tua dnu aosgtmeFds,et liubniegedKernkd wsoei eonatDorki rüf uegarTn.un Dchru alZlfu tah eis radüf uhca dei nepseands äReum etct:edkn enD dLnae sde emneliaegh huoatspSrN- nov Rnagie iWedl in der rßtsüMlheena .1 nDe„ Verertemni flegie eeinm eIe,d“ astg Wz.elne iDsree sie imt enisen onßrge cShn,erfteuans in eendn sie ehir ru-atB und tsieedeFklr ugt nsreeätpneir ,nkan aledi rfü irh Vharbe.no aluZm an irdsee kEec uhac hesr eeliv eMcehsnn bvnreo.mokeim

niE nareermeetl Apktse rrieh hfscisdGeeetä tis dsa aehTm klacheigtahtNi. cedHise„tlzeoikhr wednre unr eamiln nt.erggea hrDae tteual meien eiDe:vs Von utBra uz rBatu, vno mrButäiag zu imä“gu,Btra reklträ ide ri3gJ.-äe3h Ein ieewrter sut:lPpnuk red sriPe. All„e ceglahsn nreg ien cSäehchpp,nn eesliv bigt es 05 onzretP rügg,n“tise gtas Cirlnoa ezeW,ln ide tmi nehri ewzi dninrKe neEial )1(3 und mRoeo )4( ewosi ihemr aentrPr hcan nWneemüdra egozeng .tis iHre tbel ringbseü cahu erhi teurMt.

eiD förnngufE des deLasn sit rüf nde 8. Mräz lentga.p hor,erV omv .4 bis 7. zMär siljewe znwshcie 61 und 20 ,hUr aftku sei ni iherm intenfküg sGeätfch uBar-t nud getsidealtkreFs a.n Dseei mintm eis ufa miaisososnmisKbs tegng.ene iE„en eigdBnugn tbgi :es eDi lrediKe nessüm rteggieni und ifrreelhfe e“si,n os ne.lzWe

aWnn ihr ndLae ba 8. zMrä reimm egfötfen nhabe rw,id chüsidziglebe hat ies ihcs nhco nciht .gfesetlgte eltVerlnos nnköe eis hsci ejochd ieen teöfzuirngnesKfn von 11 sib 16 h.rU woieS onch sivlee re.hm So wlli ise nenbe dne eränulger usÖgftfeeznnin hacu nmTieer nhca nVeeniagurbr etnebina nud eälMsaededbn eten.atvnlsar i„En ashrKnlkhüc frü end tkSe hcna dme afuK enies siuedkBeralt awr asd Er,tes asw chi ffacnhegsta “eb,ha rävetr die gunje niUhenmretner dac.nhle timaD ies sad sPuemn äniegtlwbe k,nan hta sei zewi ettngAle.els

ocnhS hir trVae :uwstse ppP„,iü hci we,ßi asds asu Dri lma wsa wd,“ir egsat re heürrf mriem tzlos zu hr.i Und mti erd ergunmuVt lag re eshciranb iihtr.cg

zur Startseite