Guten Morgen, Rostock : Einige Fahrlehrer führten sich zu DDR-Zeiten wie Könige auf

von 21. September 2021, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Zwischen der Ausbildung der Fahrschule zu DDR-Zeiten und jetzt gibt es Unterschiede. Nicht einmal unbedingt fachlich, aber damals hatte die Fahrschule ein Monopol.
Zwischen der Ausbildung der Fahrschule zu DDR-Zeiten und jetzt gibt es Unterschiede. Nicht einmal unbedingt fachlich, aber damals hatte die Fahrschule ein Monopol.

Zwischen der Fahrschulausbildung zu DDR-Zeiten und heute liegen Welten. Nicht in Bezug auf den Stoff, aber damals hatte die Fahrschule ein Monopol. Heute profitieren die Lernenden von der Vielfalt der Fahrschulen.

Rostock | Kürzlich ging ein Fahrschüler am Südring vor mir hörbar auf die „Klötzer“. Am Geruckel des Autos war zu erkennen, wie knapp diese Bremsung war. Der Fahrlehrer hatte aber alles im Griff. In solchem Moment spult die Erinnerung an die eigene Fahrschulzeit zurück. Zu DDR-Zeiten ohne Konkurrenz hatte die Fahrschule das Monopol. Einfach hingehen und sich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite