Markgrafenheide : Vermisster 55-Jähriger tot am Strand gefunden

Zahlreiche Einsatzkräfte suchten nach dem Vermissten.
Zahlreiche Einsatzkräfte suchten nach dem Vermissten.

Passanten finden männliche Leiche. Obduktion brachte Gewissheit, dass es sich um den Vermissten aus Warnemünde handelt.

nnn.de von
12. Juli 2019, 15:01 Uhr

Markgrafenheide | Die traurige Erkenntnis ist da: Der 55-jährige vermisste Schwimmer ist tot. Bereits am Mittwoch war eine männliche Leiche am Stand von Markgrafenheide aufgefunden worden. Jetzt konnte sie zweifelsfrei identifiziert werden. Es ist der 55-jährige Urlauber, der seit dem 30. Juni vermisst wird. Er war mit seiner Frau am Warnemünder Strand in der Nähe von Rettungsturm 1 und kam vom Schwimmen nicht zurück. Einsatzkräfte waren zu einer mehrstündigen Suchaktion mit mehreren Booten, Tauchern und einem Hubschrauber aufgebrochen - doch ohne Erfolg.

Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden sollen Passanten den Mann in der Nähe des Strandes des Ostseebades Markgrafenheide gefunden haben. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor, so die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen