Mondfinsternis : Astronomischer Verein blickt zum Rostocker Himmel

Katrin Zimmer von 21. Januar 2019, 13:36 Uhr

nnn+ Logo
Durch sein Skywatcher-Teleskop hat Henning Schmidt vom Astronomischen Verein Rostock in Elmenhorst die totale Mondfinsternis um 5.52 Uhr in der Nacht zum Montag aufgenommen.
Durch sein Skywatcher-Teleskop hat Henning Schmidt vom Astronomischen Verein Rostock in Elmenhorst die totale Mondfinsternis um 5.52 Uhr in der Nacht zum Montag aufgenommen.

Trotz schlechter Sicht über Rostock werden die früh aufstehenden Sterngucker nicht enttäuscht.

Rostock | Um exakt 4.35 Uhr ist er in den Schatten eingetaucht, berichtet Bernd Lietzow vom Astronomischen Verein Rostock. Das war der Beginn der totalen Mondfinsternis (Mofi) in der Nacht zu Montag. Um das Naturschauspiel zu beobachten, hatte sich ein knappes Dut...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite