NNN-Sportlerwahl : Ehrung im Autohaus hat schon Tradition

Sitzt nicht immer so ruhig am Schreibtisch: Geschäftsführerin von FSN Autohaus, Arica Kopp, hat eine Begeisterung für den Boxsport und schätzt die Gespräche mit Rostocks Athleten bei der jährlichen Sportlerehrung im Autohaus.
Sitzt nicht immer so ruhig am Schreibtisch: Geschäftsführerin von FSN Autohaus, Arica Kopp, hat eine Begeisterung für den Boxsport und schätzt die Gespräche mit Rostocks Athleten bei der jährlichen Sportlerehrung im Autohaus.

Seit vielen Jahren werden Rostocks beste Sportler bei FSN ausgezeichnet.

nnn.de von
23. Januar 2019, 12:41 Uhr

Rostock | Seit über 20 Jahren ist Arica Kopp Mitglied der Unternehmensgruppe Ferdinand Schultz Nachfolger. „Schon bei meinem Eintritt 1997 gab es die Sportlerwahl der NNN. Und auch wenn die Standorte der Ehrungen gewechselt haben, sie haben jedes Mal in einem der FSN Autohäuser stattgefunden“, erinnert sich die heutige Geschäftsführerin.

Als solche habe sie seit 2016 bereits drei Ehrungsveranstaltungen zur Auszeichnung von Rostocks besten Sportlern miterlebt. „Es ist jedes Jahr ein besonderes Ereignis. Für die Leser der NNN, für unsere Kunden, für die Sportler und für uns. Denn dadurch kommen wir alle miteinander ins Gespräch“, erzählt Arica Kopp.

Jetzt abstimmen: Hier geht es zur NNN-Sportlerwahl

Gesprächsmaterial gibt es genügend. Einige Sportler haben sie über die Jahre hinweg besonders beeindruckt. So zum Beispiel Goalball-Nationalspieler Reno Tiede. „Es ist sehr beeindruckend, wie er sich engagiert. Auch jetzt wieder zur Europameisterschaft im Goalball in diesem Jahr in Rostock. Aber auch der Nachwuchs der Rostocker Nasenbären ist mir sehr positiv in Erinnerung geblieben. Das war eine coole, junge Truppe“, so die Geschäftsführerin. Ebenso habe die Leichtathletin Christiane Schmalbruch ihr sehr imponiert. Diese ist auch in diesem Jahr wieder als beste Sportlerin Rostocks nominiert. Die heute 82-jährige Athletin der HSG Uni Rostock kehrte im vergangen Jahr mit drei Goldmedaillen von den World Masters Games in Malaga zurück.

Sie selbst könne sich aber besonders für eine ganz andere Sportart begeistern, sagt Arica Kopp „Ich schaue mir sehr gerne Boxen an. Wenn es allerdings im Fernsehen kommt, dann müssen alle den Raum verlassen, weil ich gerne mal von der Couch aus mitmache“, scherzt sie. Somit dürften auch die beiden PSV-Boxer Wieland Wittmüß und Delia Hörmann gute Chancen auf Kopps Stimme haben.

Doch nicht nur für die Sportlerwahl, sondern auch in Sachen Sponsoring spielt der Sport für FSN eine große Rolle. Dazu zählen dann nicht nur Spielkleidung und Ausrüstung für Vereine wie dem SV Pastow, sondern manchmal auch ein ganzes Auto. So bekam der Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport MV im Dezember ein Fahrzeug, damit der Verband seine Mitglieder vor Ort beraten kann.

„Es wäre schön, wenn sich mehr Unternehmen für solche Sponsorings begeistern würden“, sagt Arica Kopp. „Es muss ja nicht gleich ein Auto sein, sondern auch mit kleinen Geldern kann den Vereinen geholfen werden.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen