Rostock : AfD-Mitglieder sorgen für Verwirrung

von 04. Juli 2019, 18:30 Uhr

nnn+ Logo
Noch-Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos, v. l.) diskutiert mit Marcel Kempert vom Sitzungsdienst und der Bürgerschaftspräsidentin Regina Lück (Linke) die Folgen der AfD-Abstimmung.
Noch-Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos, v. l.) diskutiert mit Marcel Kempert vom Sitzungsdienst und der Bürgerschaftspräsidentin Regina Lück (Linke) die Folgen der AfD-Abstimmung.

Großes Durcheinander in der Bürgerschaft: Noch herrscht Unklarheit drüber, ob Wahl der Gremiumsmitglieder rechtens war.

Rostock | Auf der ersten Sitzung der neu gewählten Rostocker Bürgerschaft haben die fünf AfD-Politiker am Mittwochabend gleich für Aufregung gesorgt. Als relative Neulinge auf dem politischen Parkett lösten sie mit ihrem Abstimmungsverhalten lange Debatten darüber aus, was die Kommunalverfassung zulässt und was nicht. Das Ergebnis: Im zehnköpfigen Hauptausschus...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite