Rostock : So viel verdienen Bürgerschaftsmitglieder künftig

von 27. November 2019, 05:11 Uhr

nnn+ Logo
Insgesamt müsste die Stadt pro Jahr zusätzlich 270.000 Euro ausgeben. Einzig Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) und seine Senatoren gehen leer aus.
Insgesamt müsste die Stadt pro Jahr zusätzlich 270.000 Euro ausgeben. Einzig Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) und seine Senatoren gehen leer aus.

Die Fraktionen Linke/Partei, Grüne, SPD und CDU wollen die Sitzungsgelder anheben. Die Entscheidung fällt im Dezember.

Rostock | Mehr als fünf Stunden dauern die monatlichen Sitzungen der Rostocker Bürgerschaft in der Regel. Dazu kommen fast wöchentliche Fraktionstreffen, Arbeit in Ausschüssen und öffentliche Termine. Für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bekamen die Mitglieder bisher 50 Euro pro Sitzung, in Ausschüssen 60. Die sollen jetzt gleichmäßig auf 60 Euro angehoben werden, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite