Schweres Unglück auf Rostocker Stadtautobahn : Fußgänger von Lastwagen erfasst und lebensbedrohlich verletzt

nnn+ Logo
unfall_luettenklein_1.jpg
1 von 3

Aus bislang noch unbekannten Gründen überquerte der Fußgänger plötzlich die Fahrbahn.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
04. Dezember 2019, 11:04 Uhr

Auf der Rostocker Stadtautobahn ist es am Mittwochvormittag zu einem  schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt. Das Unglück hatte sich nach Angaben der Polizei...

Auf edr esktoorcR otbndtStuaaah sit se am itothMgcttvoaimrw uz  neemi ernhsewc rrlkenflshVaue .megmnoke Dieba edrwu ein uägnrgeßF lhägibeceslnrhef ltztve.er Dsa gnlkUüc aetht sich ncah nngaAeb edr zielPio rkzu orv 930. hUr t.ingeere

hcNa hieebsginr ksertneisnEnn anbedf chis erd ,gnßeärFgu nei nnaM eernjgnü ersAlt, uctsnhzä afu mde wgGeeh teunr rde eürcBk an red rbfahtA achn teLnüt nei.lK Asu ailgsnb cnoh ebnneaknntu Gnenürd eqetürerub re nnad tpillcöhz ide ,nbraahFh dei in icgtRuhn Wmrnadnüee htrfü. rE wdrue nov eemni aentagwLs ssefr.at erD egßruFnäg rtdlhceeeus mit niemse oKpf ni ide tsrocnFibehe dse w,kL ni edr eieldhsßancn eni sgerseii ochL afklft.e

 

Dre nMan bstles lrdeehtesuc igeien tMere ieewtr und ilebb rongsuesgl ufa mde nieGnrsetfür nhisczew brnaaFhh ndu Fßwgeu eeil.ng erruhtaf,oA eid sad ngülUck ehtecbotab tta,enh tnhelei ,an iteleestn ertse eilfH ndu lhäwnte ned rotf.uN iWneg rstäep trfane iwze ewRnaesgu,tgnt eni otzNtra, die efrBewreuurefhs nud edi oilPzei mti erenremh Srngtiweanfee n.ie

 

Dei eecrth rFprsuha bielb rüf eerrhme Sdnunet sree,pgrt ien nvrgarthdeDceeaisr-kSä namh na edr Unelstaellfl lelbaefns iesne bteAir f.ua Dre Fgguänßer mka imt rnbleosbhhiedlecen uezlrengVtne ni end rccoahmukS dre niinlkUki oo,cktsR seni nudtZsa ise hser ,rtisihkc ßehi se. Dre Lw-kFrhaer ettlir eenni c,Shkoc akm bnalseefl in ine arKnhuank.se

ieD eähnnre ngdirt,reüneH eid zu emd gnücklU für,nthe esünsm nnu von erd ilzeoPi gkträle dn.erew mA lUtanr,olf dterki nbene med ,wkL ennafd dei Emetirltr rhrfoKpöe des njngeu ens.nMa  

zur Startseite