Wahl der Rostocker Ortsbeiräte : Mehrheit der Bürgerschaft weist AfD-Vertreter zurück

nnn+ Logo
Zwei der vorgeschlagenen Kandidaten sollen der vom Verfassungsschutz beobachteten rechtsgerichteten Identitären Bewegung angehören.
Zwei der vorgeschlagenen Kandidaten sollen der vom Verfassungsschutz beobachteten rechtsgerichteten Identitären Bewegung angehören.

Normalerweise sind die Abstimmungen über die Mitglieder der 19 Stadtteilgremien reine Formsache. Doch dieses Mal nicht.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
07. November 2019, 05:16 Uhr

Rostock | Über die Besetzung aller 19 Ortsbeiräte Rostocks hat die Bürgerschaft am Mittwochabend beschlossen. Normalerweise ist die Wahl der Stadtteilvertreter eine reine Formalität. Die Parteien schicken so viele...

Rtkcoos | brÜe eid stueBezgn lrael 91 breeiätOsrt oocsktRs ath dei rghftBacerüs ma nedchbwtMoiat ssobscn.eehl wlerroeeisaNm sti edi hlWa rde rrdtteittvlatereSe enie ieern otFitmä.lra iDe ratPniee ciekshcn os veiel etgiiledM,r wei ied nwmnlmolaKeahu ls.unesza cohD sasd asd eikn rlluSstfeäbe ist, temuss die ritaneAtlev ürf esctnadhulD )ADf( .ernnkene

ei"D trgBcseafhrü tsi thicn tfvrh,piltcee ejde nlohgeegvascre ePnors zu nw"e,läh lettnei dei enaeisknroidttszFnovr von kie,Ln eünrG nud SPD rttnimeblua vro ned alenhW im.t mI talDei rtecehti hisc ide luenhnAbg ggene den ddKeantif-nDAa rüf asd uemrGim ni rgs,Eaheevn omT z,aollMhn nud ni Twonielenitk egnge berorNt lMrle.ü

ieBde ellsno uatl den stoknFirhefasc red ovm tshnfguurzseVscsa eebhtntocbae isenhettcrhertgce itIräntdnee gnugBewe .ngearehnö en"Wn riw tnesieEnrskn ebrü inee Misttifcahelgd in edr tIneäentird wBgenueg näht,et täneht wri ieebd ctihn ,fsle"tuelgat asgt tistgrüh-dsreeABmDilgfcaf dhruraBk Rdeho.

chnnoeD ntimtems eien hihetMer ggeen lohMazln ndu rMeül.l iDe eziSt einlbeb daelshb uhcnäzts ubtztsn.ee biGt es kieen enuen äor,ghclesV nkneön ied nneedar nraPeeit rde rüBrtesahgfc niaddnteaK vhanorgl.sec ßurAe ni naEsveghre ndu otinwTlinkee fhlene red srcekRoot DfA eVrtterre üfr nfüf trwieee izteS in eeehmrrn eOtr.entsbräi

zur Startseite