Wahl der Rostocker Ortsbeiräte : Mehrheit der Bürgerschaft weist AfD-Vertreter zurück

nnn+ Logo
Zwei der vorgeschlagenen Kandidaten sollen der vom Verfassungsschutz beobachteten rechtsgerichteten Identitären Bewegung angehören.
Zwei der vorgeschlagenen Kandidaten sollen der vom Verfassungsschutz beobachteten rechtsgerichteten Identitären Bewegung angehören.

Normalerweise sind die Abstimmungen über die Mitglieder der 19 Stadtteilgremien reine Formsache. Doch dieses Mal nicht.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
07. November 2019, 05:16 Uhr

Rostock | Über die Besetzung aller 19 Ortsbeiräte Rostocks hat die Bürgerschaft am Mittwochabend beschlossen. Normalerweise ist die Wahl der Stadtteilvertreter eine reine Formalität. Die Parteien schicken so viele...

oskctoR | Über ide eunzegtsB alrle 19 etärbretOis stookcsR tah edi ürahrfcsteBg am bMathwdntieco ncssebohes.l Nmileorrawese its ide alhW edr edtitvtertaeSterrl enie ieenr tmäFiatolr. ieD eenairPt hsnkccie so eilve dlegri,tMei wei dei anlmouhaKmnlew l.szeausn Dohc dass asd eikn läerSfstlebu ,sit eumsst dei liteervntAa rüf ahedlncusDt fAD)( ne.kenren

i"eD ghrüfascerBt ist hncit fchveletip,rt eedj havregsogelnec senoPr uz wäenh,l" teilnet edi itnvonrsdFtzresnaieok von niL,ek eGünr nud SDP rtuatimlneb vor dne eanhlW imt. mI teilaD rhicttee scih eid bneuAlhgn ngege edn antndD-KfediAa üfr dsa erimumG in evhnaErse,g moT lo,naMzhl ndu in kntiTeeloiwn geeng bNertor l.rMelü

edieB onlles utal edn heissratokFcnf dre ovm nazstgVrsfesuucsh ebathcnbeote gehcetstrcrnheite Inetdentirä wgngBuee n.röeaehng nW"ne rwi nksntEnisree büre inee hlMcaiitdtfges ni erd neidnäIertt egwneuBg nthte,ä hätten riw bdeei tnihc tuslela"eftg, asgt iasirütgtdBhgfAcDslmf-eer kuBadrhr Reod.h

oncDhen smitemnt neei hirtMeeh gnege anlhlzoM udn lüe.lMr Dei tizeS nbbeeil lsbaehd utnszhäc et.szunteb Gtib es nieke eeunn gäeslroh,Vc nenkön eid endrean taPrniee edr ücsarhBgetfr tneKdndiaa av.gcslenrho eAurß ni esEgnvreah nud eitwnolTiekn efnlhe rde tsckRoeor AfD Vererttre rüf nfüf eeeirtw Sietz in reneemhr ieOesnär.tbrt

zur Startseite