Stadtentwicklung in Rostock : Parkhaus-Idee für die Ziolkowskistraße soll reifen

nnn+ Logo
Für Stellflächen weichen wird eine Grünfläche an der Ziolkowski-/Ecke Kurt-Tucholski-Straße so oder so. Mithilfe eines Parkhauses könnten definitiv mehr Plätze geschaffen werden, so die Ortsbeiratschefin Kristin Schröder (Linke).
Für Stellflächen weichen wird eine Grünfläche an der Ziolkowski-/Ecke Kurt-Tucholski-Straße so oder so. Mithilfe eines Parkhauses könnten definitiv mehr Plätze geschaffen werden, so die Ortsbeiratschefin Kristin Schröder (Linke).

Der Stadtentwicklungsausschuss der Bürgerschaft begrüßt die Idee der Südstädter. Bis zu 200 Plätze könnten entstehen.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

Katrin Zimmer von
27. Februar 2020, 19:54 Uhr

Rostock | Ein neues Parkhaus in der Ziolkowskistraße in der Südstadt können sich die Mitglieder des Stadtentwicklungsausschusses der Rostocker Bürgerschaft gut vorstellen. So sprachen sie sich in ihrer Sitzung am Donnerstagabend für den Vorschlag des Ortsbeirats aus.

Weiterlesen: Bekommt die Südstadt ein Quartierparkhaus?

Das Stadtteilgremium um die Vorsitzende Kristin Schröder (Linke) will gut 200 Plätze in einem Quartierparkhaus in der Ziolkowskistraße bündeln. Dort wollen die Wiro und die Wohnungsgenossenschaft Schiffahrt-Hafen bauen. Auch das Parkhaus sollen sie übernehmen. Denn schon jetzt reichen die Plätze laut Schröder kaum aus.

Weiterlesen: So sehen die Neubauten in der Südstadt aus

Stellplätze würden monatlich kosten

Denkbar sei, dass die Wohnungsunternehmen kooperieren, um ein Parkhaus zu errichten, sagte Bausenator Holger Matthäus (Grüne) dem Ausschuss. Dann blieben die Flächen jedoch nicht kostenfrei, gab er zu bedenken.

Das sei auch gar nicht gefordert, lenkte Schröder ein. Die Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses, Andrea Krönert (Grüne), bekräftigte sie. Und: Es müsse nicht immer und überall unterirdisch gebaut werden. Der Ausschuss votierte für die Idee. Ob sie umgesetzt werden kann, soll am 4. März die Bürgerschaft entscheiden.

Fest steht: Für Stellflächen weichen wird die Grünfläche an der Ziolkowski-/Ecke Kurt-Tucholsky-Straße so oder so. Mithilfe eines Parkhauses könnten definitiv mehr Plätze geschaffen werden, so die Ortsbeiratschefin Schröder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen