Rostock : Petriviertel ist für Wassermassen gewappnet

nnn+ Logo
Am Wasser gebaut haben einige Rostocker Firmen und Genossenschaften. Das Petriviertel dicht an der Unterwarnow ist naturgemäß vom Hochwasser betroffen.
Foto: Georg Scharnweber
Am Wasser gebaut haben einige Rostocker Firmen und Genossenschaften. Das Petriviertel dicht an der Unterwarnow ist naturgemäß vom Hochwasser betroffen. Foto: Georg Scharnweber

Seit Jahrzehnten wurde das Altstadtquartier bei Hochwasser überflutet. Die Neubauten halten dem Wasser jedoch stand.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
11. September 2019, 20:00 Uhr

Rostock | Die Winterstürme Anfang des Jahres mit großflächigen Überschwemmungen oder der Starkregen Ende August - zuletzt sorgten die Wassermassen für eine Vielzahl von Feuerwehreinsätzen aufgrund von vollgelaufene...

tksooRc | ieD Wnetmriteüsr afgnnA sed Jrseah tmi orälighßfecgn ensrmhÜeuwgmebcn oder der rtgnrkaeSe ndEe gstAuu - zuttlez eogtnrs dei ssneasWsraem frü iene ahzeVlli nov wertuFehzesieennär anufurgd nvo nleneflvuoeagl lnleKre erod enbleürttfeu ß.ntarSe

Lseen Sie dauz :ucha ngrktSreae trgso etuner rüf geltfeetu llreeK

sneLe Sie azdu uach: ratSt ni sad neeu Jahr llätf nis Waessr

Für dei ehecttnueiernr Wohrnhueäs im iteiervlePtr in erd tiÖnehscl Aatltsdt naerw ide manssseWersa ihresb kien .eloPmbr uZ eodsil sllo rde cctrszesaHsuhohw sie.n Dsa ebitsätgt uach erd iotPrksru edr nnsehtaoueassfgcB B)(G Nnp,eut der iklrzhüc 66 onnhWegun in ieemn nhrameiflMeisuah frü nde guezB gifereben e.knont Im efdlsafBarl rwedü die rfitaegufghanzTare mti ienre inolemb wSddnpuan kdeibv.rtaiarerr

leecghMewisiör inndreidseneg Wasres in edi schctLceäthhi edr elrKel wdeer sltczäuhzi cuhdr repeatas Pumpen ni ide egihesnaune bnetueewlsgAnsrai bear.tfhgü nUd strebie bmie uBa der urHäes sei dhcur ide citdsethsä Vrgunlwtae niee os nnetneag angesemzbgrsnsuWeeesrs nvo ,301 reteMn gseelttefg owdn.er iBs uz eredsi öHhe lsol nkei arWess ni dei nhounnWeg nern.dignie

aMclre llüeMr wnhot eetsirb eits ieninge nerhJa ni dne uaueNentb im elvieerPittr udn tis ejztt eerNmteiu ibe dre BG u.entNp Im oInnfhne dse ,lfehisusaMrheamnei ni dme eensi beigihsre oWgnuhn a,lg äteth nufgrdau nov neangAkubcs ein gGwhee strenia ndu neu vgterel newrde süm.esn rebA chau rodt äthtne dei iehsbgrnei mgwcnhuesemenrbÜ nkeie uueAnnrksgwi t.beahg hAcu hneeirowBn onMari rHasm tha esvloslt uVrertena in den chrwseHotcszsuha dse usebGdäe. nUd wenn ied Wronaw ebür edi rfeU ttnere lolst,e ohwne ies esgireüwhlcicekl mi ezwtein tkocS, so eid nneniRret recfha.tzsh

dnsreA eiths se ojcdeh ni dne nterSaß Gbree-r nud bcrcsueirhhF usa. Im gGeenatsz rzu bgmUneug nisd esdei zmu nWforweaur nhi htleic bal.lefdan eD"i nretaSß mit nenzrredeang blbgutunAae ehienggn toknenn ßnmägeihhö kaum rnäveretd ,een"rdw ittle Akrenniant erHak ovn rde cskroeoRt tfesshaeGllc rüf tunraeeSdnuetgr nud glinaucwtkdSntte .tmi reiH tümnsse dlinedluveii czmnStuhmaaßehn eib shHrwaoesc tfgnoerfe rene.wd aStern,ß dei rüf Neunatube gtlnegea urwnd,e sei bisrete tmi emein rrßenöge öHciethurdensehn urz saWanretske der Wrwano ipnieztork w.nedro

zur Startseite