Rostock : Polizei lässt Drogendealer auffliegen

Die sichergestellte Ware der Dealer.
Die sichergestellte Ware der Dealer.

Beamte stellen bei Wohnungsdurchsuchungen Cannabis und Amphetamine sicher. Ein Verdächtiger versucht zu fliehen.

nnn.de von
12. Februar 2019, 18:06 Uhr

Rostock | Gleich drei Wohnungen in Rostock-Schmarl haben Polizisten am Dienstag durchsucht und dabei Cannabis, Amphetamine, Bargeld sowie jede Menge Material für die Aufzucht der Pflanzen gefunden. Im Fokus der Ermittler standen aber nicht nur die drei Wohnungsinhaber, sondern auch ein 29-Jähriger, der sich regelmäßig in einer der Wohnungen aufhielt. Er lieferte sich eine kleine Verfolgungsjagd mit der Polizei, bevor diese ihn festnehmen konnte.

Der Rostocker wurde unweit der Wohnung in seinem Mercedes angetroffen. Als er die Beamten wahrnahm, fuhr er plötzlich davon. Als die Polizisten das Blaulicht einschalteten, um das Fahrzeug zu stoppen, beschleunigte der Mann. Dabei überfuhr er eine Verkehrsinsel und kam schließlich im Signalgastweg zum Stehen. Nach einer kurzen Flucht zu Fuß konnten die Beamten den Mann vorläufig festnehmen. Ermittlungen ergaben, dass er ohne Führerschein unterwegs war und in seinem Fahrzeug fanden die Polizisten ebenfalls Betäubungsmittel. Bei einem Vortest bestätigte sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Test reagierte positiv auf Cannabis (THC), Kokain und auf Amphetamine. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Rostock dauern gegenwärtig an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen