Rostock : Wie soll sich der Nordosten weiterentwickeln?

nnn+ Logo
In Toitenwinkel sollten laut den Anwohnern entlang der äußeren Bebauung keine weiteren Wohnungen entstehen.
In Toitenwinkel sollten laut den Anwohnern entlang der äußeren Bebauung keine weiteren Wohnungen entstehen.

Antworten auf diese Frage konnten Anwohner auf dem dritten Bürgerforum zur Stadtentwicklung in Toitenwinkel geben.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
28. November 2019, 05:05 Uhr

Rostock | Ein Springbrunnen auf dem Hannes-Meyer-Platz, weitere Einfamilienhäuser für Toitenwinkel oder bessere Straßen für Gehlsdorf? Beim dritten Forum für die Entwicklung ihrer Stadtteile in Rostocks Osten konnt...

scokRot | inE ueSgpinrnrnbn ufa edm rezantsM,He-yPeal-n etweeir eaulshnfiEäiimren für Tlnioewnkite eodr sereseb raSßent rüf do?reGsfhl Beim tnrdeti murFo ürf eid ntcknwligEu herir iteaeltStd in tocsskRo tsenO notnken ehnwoAnr ma etwocMdnahbit im ttaStelid- nud nseungaBheusgg skiTnuelhw ni lnkiieeotwTn reih ühsncWe .rßeunä

Lesne ieS mrhe :udaz hAnowenn leapnn üfr rienh eiSlttdta

hcDo ibseetr uz inBnge agb acBnia hsetrcuS ovm eoRtrokcs taünGrm den nrud 07 enreTlemnih itm auf nde eg:W "ieD Hgdsreanuouefrr sit ide hecuS canh emd cheirntgi ß.M"a Denn edi sVegenuegilr nreeu äeFhcnl dun dei enuubgaB vno -üGnr ndu eFifechänrl enntök beepisswiielse ads atStdkilam ,eärvnndre hacu newn hmer nnuWenohg etagbu rwneed soln.le

nI nerie der taenimssg iver gstpbpireeArun eoftrdre siLa lRa,d edn H-aayzP-etlenMners uz echörsnvnre nud reiethl ürfad gaeleennilm rsZh.pucu getnArge von dne otrn,edoaerM emokllmvon erfi eines hsnWüec uz ärunße, deoretfr swDorkei eamrQnigaaretur iirChsatn Heakn ahred nenei nubengnrSpnir rode ein epilsWsresa rüf den lrennteaz O.rt edAeurßm olnsetl nSat,erß R-da udn eugßwFe gindnerd sebsteerrv rdwe.ne

tiieEikng rtshrcehe uhca in erd pepGur teinneT,owkli sads gntlean red ßeeurän kBlöce in erd iwlrineTeonkt eeAll eneik eirteew uegnbuBa eiw ni der Ijee-rluraEr-hbtaSgnß nnheeetts ol.ls üfDra entknö aber ide ifrelhäeFc hcinzwse nieoniTwkelt fDor udn end keöcnlB mi heHaenanfgbw nhco tim nifnmeiiEaheurnäls utebba red.wne

Lseen eiS uzad mrhe: ennhwoAr äenmpfk um eid ltezte närelfhcGü

"Wir oprnpep edn tOr ermim eetwir imt nWhnenoug l,lov" gaste dre hsrerloefGd ügJnre war.rgoBd In eiesrn Grpeup neshic Ksnosen rbedüra zu ,nhrcrsehe sasd kneei weitnree uWneohngn - bis ufa ied srbeiet heggnteimne - utagbe dewner estonll. ralK sie hua,c ssad dei eiksratnseiVruoht dngierdn evsresetrb nedwre ussm.

"Wir rwneed asd kunDeetiromne und sad slale afu der eetrenesiIttn kka-uzwf.uonpcswertdsnwto.l le"s,elnt gaest edr tireeL eds mstAe rfü dnwltanucgSketit plRha üreMll muz lAscsh.ubs

eDi chnsetä gciMeöh,tlik hisc enbir,zgnnuei b,sehete enwn das Uwle-mt udn ipzKtrnreoemuaF- ürf ide assdtnateH mi äMrz elrestlt neewrd sllo.

zur Startseite