Rostock : Zwei Frauen von Männergruppe belästigt und verletzt

In den Rostocker Wallanlagen hat eine vierköpfige Männergruppe zwei Frauen belästigt.
In den Rostocker Wallanlagen hat eine vierköpfige Männergruppe zwei Frauen belästigt.

Rostockerin wird mit Faust ins Gesicht geschlagen, weil sie einen Kuss verweigerte.

von
27. November 2019, 14:54 Uhr

Rostock | Verletzungen und Schwellungen im Gesicht haben zwei Frauen erlitten, nachdem sie am Dienstagabend von einer Gruppe Männer belästigt wurden. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall in den Wallanlagen. Offenbar lernten die beiden 24-Jährigen zwei der Tatverdächtigen bereits zuvor im Kröpeliner-Tor-Center (KTC) kennen und unterhielten sich dort kurz mit diesen. Anschließend verließen die beiden Rostockerinnen alleine das KTC und begaben sich einige Zeit später in die Wallanlagen.

Männer halten Frauen fest und fordern Kuss ein

Dort trafen sie dann auf die vierköpfige Gruppe, zu denen auch die zwei Männer gehörten, die sie vorher im KTC kennengelernt hatten. Einer sprach die Frauen an und forderte einen Kuss von einer der 24-Jährigen. Das lehnte sie jedoch ab. Als sie daraufhin mit ihrer Freundin zurück Richtung Kröpeliner Tor gehen wollte, wurde ihre Begleiterin von einem Mann festgehalten. Zwar konnte sie sich noch befreien, doch anschließend hielten sie gleich zwei Männer fest.

Frau mit Faust ins Gesicht geschlagen

Währenddessen forderte der eine Tatverdächtige erneut einen Kuss von der 24-Jährigen und hielt auch sie fest. Um sich zu befreien, schubste sie ihn weg, worauf dieser mit sie mit der Faust ins Gesicht schlug. Beide Frauen wurden bei dem Vorfall verletzt. Eine 24-Jährige erlitt Verletzungen am Schneide- und Eckzahn sowie Schwellungen im Gesicht.

Die Männer flüchteten anschließend vom Tatort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen