Gensoric in Rostock : Werben Chinesen Erfindung ab?

23-43440852_23-66110651_1416397464.JPG von 02. Oktober 2018, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Umziehen nach China? Das wollen Nils Methling (v. l.), Moritz Basler, Antonio Martinez Arbizu, Bimal Cooray, Saikiran Gundaboina, Uta Hermes, Tobias Bestier, Christoph Herz und Clara von Lünen gerne vermeiden.
1 von 2
Umziehen nach China? Das wollen Nils Methling (v. l.), Moritz Basler, Antonio Martinez Arbizu, Bimal Cooray, Saikiran Gundaboina, Uta Hermes, Tobias Bestier, Christoph Herz und Clara von Lünen gerne vermeiden.

Delegation aus dem Reich der Mitte bringt verlockendes Angebot mit. Gensoric plant den nächsten Schritt.

Mit ihrem revolutionären grünen Energiespeicher sorgt die Firma Gensoric weiter für Furore. Nach mehreren gewonnenen Preisen weltweit sind die Rostocker nun auch in den Fokus chinesischer Unternehmer gerückt. Diese haben das Potenzial der Willpower Energy-Anlage erkannt, die perspektivisch die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen wie Erdöl, Kohle ode...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite