Guten Morgen, Rostock : Schreckgespenst wider Willen

von 14. Januar 2021, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Der Dackel Heinrich hatte sich als verspäteten Neujahrsvorsatz überlegt, einen Streich zu spielen.
Der Dackel Heinrich hatte sich als verspäteten Neujahrsvorsatz überlegt, einen Streich zu spielen.

Was es bedeutet, die eigenen vier Wände mit einem nervösen Dackel teilen zu müssen, weiß NNN-Autor Heiner L. Beisert.

Rostock | Dreieinhalb Jahre wandeln seine vier bepelzten Tatzen nunmehr hinter mir her und ich habe mich daran gewöhnt - dachte ich. Als nun aber die Feiertage in pandemischen Kreisen vorüberzogen, musste ich eine unliebsame Entdeckung machen. Mein kleiner Dackel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite