Unwetter in Rostock : 465 Notrufe in nur zwei Stunden - Feuerwehr am Limit

von 28. August 2019, 17:45 Uhr

nnn+ Logo
Kameraden der Berufsfeuerwehr Rostock pumpen nach dem Unwetter von Dienstag Abend vollgelaufene Keller in der Innenstadt leer.
Kameraden der Berufsfeuerwehr Rostock pumpen nach dem Unwetter von Dienstag Abend vollgelaufene Keller in der Innenstadt leer.

Schwere Gewitter vor allem über Rostock sorgten am Dienstag Abend für zahlreiche Einsätze von Feuerwehr und Polizei.

Rostock | „An normalen Tagen bekommen wir 20 bis 30 Notrufe pro Stunde rein - am Dienstag 465 allein zwischen 19 und 21 Uhr. Das war echt heftig!“ Wenn Stefan Kieckhöfer in die Bilanz des Unwetterabends schaut, kommt er auf 89 Einsätze wegen Wasser in Gebäuden - also Keller, Wohnungen, Geschäftsräume, Carports und ähnliches - und 32 Alarmierungen aufgrund von Bä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite