Schandfleck verschwindet : In Alexandrinenstraße 122a soll ein Wohnhaus entstehen

nnn+ Logo
Dieses alte Gebäude in der Alexandrinenstraße 122a soll demnächst abgerissen werden. Hier soll ein Wohnhaus mit zwei Mietwohnungen entstehen.
Dieses alte Gebäude in der Alexandrinenstraße 122a soll demnächst abgerissen werden. Hier soll ein Wohnhaus mit zwei Mietwohnungen entstehen.

Eigentümer plant Abriss von Ruine und zweigeschossigen Neubau in der Warnemünder Prachtstraße.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
13. März 2019, 05:00 Uhr

Warnemünde | Vor dem verfallenen Gebäude in der Alexandrinenstraße 122a zücken Touristen gern die Handys und Fotoapparate. Denn der Anblick passt nicht so recht zur Postkartenidylle des Seebades. Jetzt scheint diese ...

narmneüWed | Vro dem neaevefrlln Gäbeedu ni red erinßtndaearlxnseA 22a1 kczeün ioertTnsu rgne ied aHnsdy nud a.etpoFtapoar Dnen erd ibklAnc astps icnth os therc urz iretytkdPnosalel sde .Ssdeebea ezttJ csihent eiesd Ära rfü eid eunRi zu ndEe zu eheg.n An desrie dseserA lilw rde nrgüeiEmet Hoine ürBcenh nach lnePän dse Aeetknrthci kFrna P. ogVel nei ihfeimlaheManurs mit iwze eunonngWh ndu izew eezSplttllän rnichee.tr saD eralA rnzetg im heetinrn hiBeecr na sad Gkntrsduüc Am mSotr 49 dse r-iBe udn ittBswnnokrnornae an dnu tis etrzzui tmi eienm neefvlrenla bltAau - nlächih ernei Kledaem - etb.uab

In der enrnaneevgg hoceW ath edr sBuchaaususs des iststreOreba hcsi mti edm Buranehr und tkenehAcirt zu eenmi -rteTOV-nrmior fgtfer.one esDies nVoegher abhne die regildMite bei eceinhrsvdeen ngrAätne sla ratdSadn üthineef,gr um so neie eebsres elgoVrtunls ovn mde gilijnewee ketObj uz nrel.aeng Das tael saHu llos gnfrdauu eienss ecsehnctlh eunaibhlc aunedtssZ eegisnasbr e.rwend eDr" uNaube losl asl ausH itm wezi unenohnWg rbeü weiz ssoesheGc hretceirt renwed ewois agutsuaemeb shcgsDosaehc nud ee,ellneu"ktuglnrriT gsta rzhAstedeusvossnisruc asMtaih ake.Pewl urZ Sßaetirntese erlhät dsa tüenfkgi euäbedG eienn ignsihbaelet .dabaranoVue-rV eDr buueNa olls büer enien swiegsniocgsehez bugnenrsiauVbd mit dem ädeuGbe Am trSom 94 dbnreneuv rnedew nud in edr ehacssneoDeshcgbe esd dspgteuHeaäub inee eersTars .ertelahn

Wiel scih dsa auHs mi smnecatütelkghzned aumaSnßrret aßnaieedAserxrlntn ovn ürdanmeneW nfeeb,itd druwe hsic bei edr geaBuezrn am asuH ntrndixAnaserleßae 121 ttrnoerei.i iDe föurhhaeT terhtic cshi achn dre esd tiredk crbhnabneeat ölcidhrnne o,Wenhhauss ied tihesöFrh acnh red sde ejwlesi thnseäüenrbc Wanshhseuo ni cridehörnl ndu cüdlsheri Rc.gnhitu "sE eehettnsn wnio,ertDhuunanemg“e ltekrär elawkP.e

eDr sahsuuuscasB tha dme btitrrsaOe onv ermWdüanen dnu ghercieidshDna l,omehpefn edm Antgra rüf sda reauvonabBh ntAenleadaßrexsrin 1a22 uz.smmeuntzi rDe Btaeri tsi dre Efhemgunlp .gflgeto

zur Startseite