Warnemünde : Kreuzfahrtschiff-Crewmitglied macht sich von Bord

Die Polizei fahndet nach einem 25-jährigen Inder.
Die Polizei fahndet nach einem 25-jährigen Inder.

25-jähriger Inder kehrt nach Landgang in Warnemünde nicht wieder zurück.

von
12. August 2019, 10:51 Uhr

Warnemünde | Die Polizei fahndet nach einem Inder auf Abwegen. Bereits am Freitag informierte die Maklerei eines Kreuzfahrtschiffes die Bundesbeamten darüber, dass ein Crewmitglied nicht von seinem landgang zurück an Bord gekehrt sei. Der 25-jährige Mann aus Indien hatte das Schiff gegen Mittag verlassen. Wohin er wollte, ist unbekannt. Sehr wahrscheinlich hat er seinen Reisepass bei sich.

Der Inder befand sich erst seit einer Woche an Bord und hatte erst wenig Kontakt zu anderen Crewmittgliedern. Er soll nicht über viel Bargeld verfügen und hat zudem einen größeren Koffer an Bord zurückgelassen. Laut Polizei haben Nachfragen bei Krankenhäusern und anderen Polizeidienststellen aber keine Hinweise auf den Vermissten liefern können. Die Beamten gehen derzeit davon aus, dass der Inder unerlaubt eingereist ist und versucht, in Deutschland unterzutauchen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet und er wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen