Warnemünde : Warum der Tunnel am Bahnhof zugeschüttet ist

von 20. Januar 2020, 20:00 Uhr

nnn+ Logo
Der Tunnel durch den einst Fußgänger zu den Fähren gelangten, ist jetzt zugeschüttet.
Der Tunnel durch den einst Fußgänger zu den Fähren gelangten, ist jetzt zugeschüttet.

Noch bis Mai dieses Jahres baut die Deutsche Bahn im Ostseebad. Das gesamte Gelände soll barrierefreier werden.

Vom Passagierkai durch den Tunnel zum Zug spazieren - das gehört in Warnemünde der Vergangenheit an. Die Unterführung ist im Laufe der umfangreichen Baumaßnahmen der Deutschen Bahn (DB) zugeschüttet worden. Zu Gunsten der Barrierefreiheit soll er durch eine überirdische Lösung ersetzt werden. Anfang des Jahres sind die umfangreichen Sanierungs- und Umb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite