Staatliche Wohnraumförderung : Gelder fließen nach Bad Doberan und Heiligendamm

Neben Andreas Breitner von der VNW (l.) und Franz Berndt (r.),bedankte sich auch Arno Gutzmer von der WIG Bad Doberan (2. v. r.) bei Minister Christian Pegel.
Neben Andreas Breitner von der VNW (l.) und Franz Berndt (r.),bedankte sich auch Arno Gutzmer von der WIG Bad Doberan (2. v. r.) bei Minister Christian Pegel.

Mehr als eine Million Euro für Fahrstühle und Häuseraufstockung hat Christian Pegel an Wohnungsunternehmen übergeben.

von
08. August 2019, 08:00 Uhr

Bad Doberan | Inmitten der alten Mauern des Zisterzienser-Klosters ging es am Mittwoch in Bad Doberan um den modernen und barrierefreien Wohnungsbau. Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel (SPD), machte anlässlich seiner Sommertour bei der Wohnungsbau und Investitionsgesellschaft (WIG) halt. Bei seinem Besuch übergab er einen Zuwendungsbescheid über 89100 Euro an den Geschäftsführer der WIG, Arno Gutzmer, und Aufsichtsratsvorsitzenden Franz Berndt. Über Förderung kann sich auch die HD Boarding House GmbH & Co. KG freuen, die in Heiligendamm investieren will.

Fahrstühle für barrierearmes Wohnen

Mithilfe der Fördermittel will das Unternehmen Personenaufzüge an einem Wohngebäude mit drei Treppenaufgängen in der Heinrich-Seidel-Straße nachrüsten und so insgesamt 30 Wohnungen barrierearm erschließen. Die Fördermittel werden nach der Richtlinie „Personenaufzüge, Lifte und barrierearmes Wohnen“ vergeben. "Die Umsetzung erfolgt im nächsten Jahr", berichtet Gutzmer dem Minister. Es handele sich dabei um Hochparterre-Fahrstühle, eine Variante, die für die Nachrüstung von Wohnungen mit einem Fahrstuhl am unkompliziertesten umsetzbar ist. "Dadurch müssen die Mieter nur noch ein halbes Stockwerk bis zu ihrer Wohnungstür überwinden, anstatt mehrere Stockwerke zu Fuß zu laufen", bekräftigt auch Christian Pegel. "Wir wollen dafür sorgen, dass die Menschen von Anfang bis Ende in ihrer Wohnung bleiben können, wenn sie möchten", so der Minister.

Auf seiner Tour wurde Minister Pegel von Andreas Breitner, dem Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen begleitet. "Die WIG ist Mitglied in unserem Verband, genauso wie weitere 150 Wohnungsunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern", erklärt Breitner. "Bad Doberan hat eine wirklich tolle Entwicklung durchgemacht und konnte die Einwohnerzahlen steigern", so der Verbandschef.

Fördermittel für Wohnungsbau in Heiligendamm

Auch die HD Boarding House GmbH & Co. KG aus Hannover erhält vom Energieministerium einen Zuschuss in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro. Mit den Mitteln ist ein Neubau von belegungsgebundenen Mietwohnungen in Heiligendamm geplant, der ebenfalls der Richtlinie Wohnungsbau Sozial entspricht. Belegungsgebunden bedeutet, dass nur Mieter einziehen dürfen, deren Einkommen eine gewisse Grenze nicht übersteigt. Drei Wohngebäude mit 36 geförderten Wohnungen mit Mietpreis- und Belegungsbindung sowie 27 frei finanzierten Wohnungen entstehen an der Kühlungsborner Straße. Auch hier werden alle Wohnungen mit Personenaufzügen erschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen