Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Wasserspringen Super! Titel für Thalea Paschel

Von Bernd-Dieter Herold | 01.02.2019, 14:15 Uhr

Talent vom WSC Rostock erkämpft bei den Deutschen Meisterschaften der A- und B-Jugend in Halle die Goldmedaille

Thalea Paschel hat ihrem Wasserspringerclub Rostock bei den Deutschen Meisterschaften der A- und B-Jugend in Halle an der Saale einen Auftakt nach Maß beschert. Die B-Jugendliche entschied die Konkurrenz vom Drei-Meter-Brett mit der neuen Bestleistung von 372,30 Punkten vor den Berlinerinnen Laura Koßin (361,55) und Lotti Hubert (343,65) für sich und kann für den Acht-Nationen-Länderkampf Ende März in Spanien sowie das 9. Youth Diving Meet einen Monat später in Dresden planen.

Bemerkenswert: Der 14-jährige Schützling vom Rostocker Bundesstützpunkt-Chef Michail Sachiasvili setzte sich gleich im ersten von neun Durchgängen an die Spitze und gab die „Pole Position“ nicht mehr ab. „Eine feine Leistung von Thalea. Sie erfüllte zugleich die Kadernorm mit 110 Prozent“, freute sich der Deutsch-Georgier. Die Grundlage für die Goldmedaille hatte das Mädchen aus dem Jahrgang 2004 bereits mit einer guten Pflicht und knapp sechs Zählern Vorsprung auf die ein Jahr jüngere Koßin gelegt.

In den vier Kür-Durchgängen bestach die Rostockerin vor allem beim Tageshöchstwert von 56,35 Punkten für einen gehechtet ausgeführten zweieinhalbfachen Delfin-Salto. Mit der Note von 53,20 für den 205c – Zweieinhalb Rückwärts-Salto gehechtet – baute sie ihren Vorsprung aus. Selbst ein nicht optimal ins Wasser gestellter Schraubensprung – durchgängige Bewertung 4,5 – fiel da aufgrund des aus den Vorleistungen herrührenden Vorsprungs nicht mehr ins Gewicht.