Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Eishockey Trainer Behncke versichert: „Wir werden alles geben“

Von Arne Taron | 14.02.2019, 17:35 Uhr

Freitag um 20 Uhr spielen die Piranhas des REC gegen die EXA Icefighters Leipzig, Sonntag 18 Uhr beim EC Harzer Falken.

Am Freitag um 20 Uhr empfangen die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs im Rahmen der Oberliga Nord in der Eishalle Schillingallee die EXA Icefighters Leipzig, Sonntag um 18 Uhr treten sie beim EC Harzer Falken Braunlage an.

Zuletzt beim 2:5 gegen Tabellenführer Tilburg Trappers verkaufte sich der REC sehr teuer. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber leider durch Unkonzentriertheiten dumme Gegentore gefangen“, sagte Trainer Christian Behncke.

Noch sieben Partien verbleiben den Rostockern in der regulären Runde. Die Teilnahme an den Pre-Play-offs ist sicher, zum direkten Einzug in die Play-offs hingegen (Platz sechs) sind es schon zwölf Punkte Abstand.

Gegen Leipzig wurden alle bisher drei Spiele in dieser Saison verloren (auswärts 3:4 und 2:7, zu Hause 0:4). „Dieses Spiel“, so Behncke, „hat wieder Sechs-Punkte-Charakter. Wir müssen an die Leistung gegen Tilburg anknüpfen, konzentriert und diszipliniert arbeiten. Leipzig ist ein unbequemer Gegner und taktisch immer gut eingestellt, aber wir werden alles geben!“

Am Sonntag sind die Piranhas dann zum letzten Mal in dieser Saison am Braunlager Wurmberg zu Gast. Die Harzer Falken waren ihnen bis dato stets ein ziemlich unangenehmer Gegner (daheim 4:1 und 3:2 nach Verlängerung, auswärts 5:6 n. V.). Der Vorletzte fuhr am vergangenen Wochenende ein bemerkenswertes 6:3 bei den Füchsen Duisburg ein. Christian Behncke: „Braunlage ist momentan schwer einzuschätzen. Wir haben dort schon Punkte gelassen, daher wissen wir, dass es dort schwer ist zu spielen.“