Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Handball 3. Liga Nord HC Empor verliert 24:26 bei der HSG Ostsee N/G

Von Bernd-Dieter Herold | 06.04.2019, 00:07 Uhr

Die Rostocker kassierten ihre vierte Niederlage und liegen vier Spieltage vor Saisonschluss nicht mehr auf Platz eins.

Böse Überraschung in der Grömitzer Ostholsteinhalle: Beim Aufsteiger und Abstiegskandidaten Handball-Spielgemeinschaft Ostsee Neustadt/Grömitz verlor der HC Empor am Freitagabend mit 24:26 (9:10).

Seit dem 10. Spieltag an der Tabellenspitze der Nord-Staffel der 3. Liga, mussten die Rostocker mit jetzt 43:9 Punkten den Platz an der Sonne an Eintracht Hildesheim (43:7) abgeben.

Spielentscheidend war, dass der HCE Jan Ole Litzenroth (zwölf Tore) nicht neutralisieren und beim Stand von 19:20 (47.) dessen Zeitstrafe nicht in Tore ummünzen konnte. Auch zwei letzte Auszeiten von Gäste-Trainer Till Wiechers nach dem 21:24 (54.) brachten keine Wende.

In der ersten Halbzeit hatten die Rostocker einen schlechten Start erwischt. Drei Tore durch den linken Rückraumspieler Litzenroth sowie eines von Ben Jarik brachten nach 3:50 Minuten das 0:4, ehe die Linkshänder Philipp Asmusssen und André Meuser die ersten Empor-Tore zum 2:4 nach gut fünfeinhalb Minuten warfen.

Die Männer um Kapitän Michael Höwt rannten dem Geschehen eine Viertelstunde hinterher. Beim Stand von 5:8 (16.) versuchte Wiechers mit einer Auszeit Ordnung in die Angriffs- und Abwehraktionen zu bringen. In der 24. Minute gelang auch der Ausgleich zum 8:8. Da Felix Mehrkens zwei Siebenmeter nicht im HSG-Gehäuse unterbrachte, gingen die ersten 30 Minuten mit 10:9 an die Gastgeber. Einmal in Front war Empor nur durch einen Doppelpack von Tim Völzke (34.) zum 13:12 gezogen.

HSG Ostsee N/G: Rost, Folchert, Noel – Schlichting 3, Nagorsen 1, Möller, Kibat, Jarik 3, Reiter 3/2, Viemann, Engelmann, Mendle 3, Barthel, Philippi 1, Litzenroth 12

Rostock: Wetzel, Leon Mehler – Meuser 3, Steidtmann 3, Witte, Schütze 2, Schramm 1, Dennis Mehler 2, Völzke 2, Höwt 3, Asmussen 5, Haasmann, Mehrkens 3/2

Siebenmeter: Ostsee 2/2, Empor 4/2

Zeitstrafen: Ostsee 6, Empor 4 Minuten

Schiedsrichter: Ebel/Krähe (beide Celle)

Zuschauer: 400