Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball-Verbandsliga Der SV Pastow ist voll motiviert

Von André Gericke | 11.04.2019, 19:31 Uhr

Die Rand-Rostocker sind am Sonntag ab 13 Uhr klarer Favorit beim Schlusslicht SV Hanse Neubrandenburg.

Am 23. Spieltag der Fußball-Verbandsliga trifft der FC Förderkader (10. Platz/27 Punkte) am Sonnabend ab 14 Uhr auf seinen Angstgegner 1. FC Neubrandenburg (3./47). Die Rostocker konnten in fünf Duellen in der höchsten Spielklasse des Landes nicht einmal gegen die Vier-Tore-Städter gewinnen, kassierten zwei Niederlagen bei drei Unentschieden. Im Hinspiel gab es ein 7:2 für die morgigen Gäste.

Die weite Tour nach Ueckermünde (8./32) hat am Sonnabend der Rostocker FC (9./28) zu absolvieren. Dabei hat er an das Waldstadion am Oderhaff nur positive Erinnerungen. In vier Auftritten konnten die Hansestädter bei jeweils zwei Siegen und Remis stets etwas Zählbares mitnehmen. Mit einer konzentrierten Defensivleistung – der RFC muss vor allem auf den zehnfachen Torschützen der Gastgeber Adam Celeban aufpassen – sollten die Gäste ihre Serie in Ueckermünde fortsetzen können.

Zum Duell Schlusslicht SV Hanse (16./6) gegen Rückrunden-Tabellenführer SV Pastow (2./52) kommt es am Sonntag in Neubrandenburg. Die Gäste sind 2019 mit sechs Siegen und einem Unentschieden noch ungeschlagen, während Hanse alle sieben Spiele verlor. Die Vorzeichen sind klar. Der SVP wird die Hausherren auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn nach den Diskussionen rund um das Pokal-Heimspiel (4:0 für Pastow) und den am Ende abgeschmetterten Protest der Neubrandenburger wird SVP-Coach Heiner Bittorf sein Team kaum mehr motivieren müssen.

Endlich in die Erfolgsspur zurückkehren will am Sonntag ab 14 Uhr der FSV Kühlungsborn (7./35). Nach zuletzt sechs Partien ohne Sieg (nur ein Punkt) erwartet die Elf von Trainer René Schultz den Grimmener SV (12./21) und hat dabei nach der 0:2-Pleite aus dem Hinspiel noch einiges gutzumachen.

22. Spieltag

Freitag 19.30 Uhr: Güstrower SC 09 – TSV Bützow

Freitag 20 Uhr: MSV Pampow – FSV 1919 Malchin

Sonnabend 14 Uhr: FC Förderkader René Schneider – 1. FC Neubrandenburg 04, SV 90 Görmin – FC Mecklenburg Schwerin, TSV 1860 Stralsund – Aufbau Boizenburg, Einheit Ueckermünde – Rostocker FC

Sonntag 13 Uhr: SV Hanse Neubrandenburg – SV Pastow

Sonntag 14 Uhr: FSV Kühlungsborn – Grimmener SV