Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Handball Jonas Schönfelder dreht das Match für den SV Warnemünde

Von Klaus-Peter Kudruhs | 31.01.2019, 14:50 Uhr

25:23 gewinnt die B-Jugend gegen die SG Crivitz-Leezen. Vom Geschehen in den Bezirksligen des Nachwuchses

In der Handball-Bezirksliga Nord/Ost/West der weiblichen A-Jugend sind erneut zwei Punkte am grünen Tisch vergeben worden. „Nachdem wir schon vom Rostocker HC die Punkte geschenkt bekamen, wiederholte sich dies gegen den SV Warnemünde. Sicher sind zwei Punkte ganz nett, aber sie ersetzen keinesfalls das Spiel, zumal die Mädels trainieren. Insofern unschön für unser Team“, so Ralf Steinke, Trainer des SV Eintracht.

Wie Spielwart Tobias Klugmann auf Anfrage mitteilte, hat der SVW auf die Austragung der Partie verzichtet.

TSV Bützow – SV Eintracht Rostock 32:30 (12:17)

„Unsere Mannschaft zeigte eine ordentliche erste Halbzeit und sah zur Pause schon wie der sichere Sieger aus. Doch der Spielfaden konnte in zweiten Teil nicht mehr aufgenommen werden“, stellte Ralf Steinke fest. Da halfen auch die 17 (!) Treffer von Nathalie Jakobs nicht. Den Rostockerinnen fehlte die Geschlossenheit. So ging das Spiel nach dem 18:19 (42.) verloren.

SV Eintracht: Kißhauer – Kamp, Nele Marie Klünder, Stooß 1, Ludwigs 2, Bulander 1, Kahl 2/1, Scheben 6, Jakobs 17/4, Weeber 1, Falk

Rostocker HC II – Bad Doberaner SV 39:12 (14:4)

Alles andere als ein Kantersieg wäre auch mehr als eine Überraschung gewesen, schließlich können nahezu alle Spielerinnen des RHC II Erfahrung in der Jugend-Bundesliga nachweisen. Die Rostockerinnen zogen nach dem 0:1 durch Julia Furche schnell auf 5:1 und in der Folge bis auf 10:2 (17.) weg. „Mir gefiel unser Zusammenspiel. Alle Mädchen hatten Freude am Handball und probierten auch einmal etwas aus“, stellte RHC-Trainerin Ute Lemmel zufrieden fest.

Rostocker HC II: Clasen, Liebrecht – Krüger 13, Anderson 4, Dähnrich 1/1, Schultz 5, Gerke 3, Krebs 7, Rohde 2/1, Johannisson 4

Bad Doberaner SV: Kraus – Wegner, Weitz, Furche 3/3, Kraeft 6/1, Wendland 1, Hardorf 1, Garbrecht 1, Schulze

In der Bezirksliga West der männlichen B-Jugend hat der SV Warnemünde den dritten Platz gefestigt.

SV Warnemünde – SG Crivitz-Leezen 25:23 (13:8)

„Nach dem 26:20 im Hinspiel wollten wir erneut gewinnen. Nach der sechswöchigen Spielpause war es aber gar nicht so einfach, den Rhythmus dafür zu finden“, so das Trainerduo Nadine und Frank Lustig. Der SVW tat sich bis zum 5:5 (13.) recht schwer, bevor Jonas Schönfelder in Überzahl mit drei Toren in Folge zur 8:5-Führung das Match zu Gunsten der Hausherren drehte. Danach wurde es nur beim 18:17 und 19:18 (37.) kurzzeitig noch einmal eng. Eine ordentliche Vorstellung.

SV Warnemünde: Witte – Gürth, Aszalo, Ewen 2, Kröger, Schönfelder 6/1, Lexow 4, Kaschinski 6/2, Autrum 7/1, Schulze, Giese