Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball Spielt der SV Pastow weiter über dem Limit?

Von Thomas Baake | 20.02.2019, 18:16 Uhr

Für die Rand-Rostocker fängt die Verbandsliga gegen Bützow wieder an. Auch der RFC und Kühlungsborn spielen zu Hause

Am Wochenende endet die Winterpause in der Fußball-Verbandsliga. NNN blicken auf die Teams aus Rostock und Umgebung und ihre Ambitionen.

SV Pastow

Die Rand-Rostocker sind als Zweiter erster Verfolger von Liga-Primus MSV Pampow. Im ersten Punktspiel 2019 geht es am Sonnabend um 14 Uhr daheim in Broderstorf (Bornkoppelweg) gegen den Siebenten TSV Bützow. Im Hinspiel gab es ein 5:0. Die Pastower möchten sich nach der Pause über den Jahreswechsel erneut schnell Respekt verschaffen.

„Wenn wir es noch einmal so hinbekommen sollten wie in der Hinrunde, dann gleicht es einem Meistertitel. Wir haben über dem Limit gespielt und wollen die Winterabrechnung am Saisonende bestätigen“, sagt SVP-Coach Heiner Bittorf.

Abgänge: Lars Bastian (PSV Ribnitz-Damgarten), Oliver Richert (unbekannt)

Zugänge: Fabian Pieper (war zuletzt vereinslos, Defensivmann)

Letzte Testspiele: Laager SV 03 (H) 7:1, PSV Ribnitz-Damgarten (H) 8:2, Malchower SV (H) 3:4

FSV Kühlungsborn

Im Kader des FSV hat sich einiges getan. So zog es unter anderem Rayner Michael Bonifaeio da Silva nach Brasilien zurück. Auch Raphael Lourenco Santana gehört nicht mehr zum Team. Spieler aus der eigenen A-Jugend rücken nach. Der erste Gegner des Fünften am Sonntag um 14 Uhr (Kunstrasen/Waldsportplatz West, Hermannstraße 19) ist die SG Aufbau Boizenburg (12.). Im Hinspiel gab es ein 1:1.

„Wir möchten an die positive Vorrunde anknüpfen und unsere Chancen nutzen. Gegen Boizenburg wollen wir unsere Heimserie von einem Jahr ungeschlagen weiter ausbauen. Es ist eine defensiv starke Truppe. Wir werden dagegenhalten müssen“, sagt FSV-Coach René Schultz.

Abgänge: Rayner Michael Bonifaeio da Silva (zurück nach Brasilien), Raphael Lourenco Santana (unbekannt), Marijo Balaz (zweite Mannschaft), Karsten Jurk (Stand-by)

Zugänge: Jannes Prater (Abwehr), Robert Krebs (Offensive/beide eigene A-Jugend)

Letzte Testspiele: FC Anker Wismar (H) 1:2, Doberaner FC (A) 0:2

Rostocker FC

Das Auftaktprogramm des Elften RFC hat es in sich. Es wird gleich gegen vier Teams aus der oberen Tabellenhälfte gespielt. Den Anfang macht am Sonnabend um 14 Uhr (Kunstrasen Damerower Weg) der Sechster FC Mecklenburg Schwerin, es folgen Pampow (1.), Pastow (2.) und Bützow (7.).

„Wir wollen uns stabilisieren, um erfolgreich zu sein. Wir werden sehen, ob die Vorbereitung uns etwas gebracht hat“, sagt Coach Jens Dowe.

Abgänge: Max Brandt (zweite Mannschaft), Mohamad Alshtiwi (FC Förderkader René Schneider)

Zugänge: Perry Grieger (Lübeck/Abwehr), Lukas Schewe (FC Hansa U 19/Abwehr)

Letzte Testspiele: Doberaner FC (A) 2:2, Sievershäger SV (A) 4:0, SpVgg Cambs-Leezen Traktor (H) 6:1

FC Förderkader

Der Neunte FC Förderkader René Schneider ist in der ersten Begegnung nach der Winterpause am Sonnabend ab 14 Uhr beim Dritten Güstrower SC 09 zu Gast.

„Gegen diesen Kontrahenten haben wir noch nie gewonnen und daher auch gar nichts zu verlieren. Es waren bislang immer enge Spiele. Im Hinspiel gab es eine 1:2-Niederlage. Wir freuen uns auf diese Partie so wie beispielsweise auf einen Test gegen den Oberligisten FC Hansa II, wo wir nicht der Favorit sind“, sagt Trainer Stephan Malorny.

Abgänge: Pierre Malorny, Perry Zörner (beide zweite Mannschaft)

Zugänge: Mohamad Alshtiwi (Rostocker FC/Angriff)

Letzte Testspiele: Laager SV 03 (A) 4:1, TSV Graal-Müritz (A) 4:2