Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Handball A-Jugend des HC Empor am Sonnabend gegen die Füchse

Von Klaus-Peter Kudruhs | 28.02.2019, 18:38 Uhr

Im Bundesliga-Duell mit dem Tabellenzweiten sind die Rostocker in der Fiete-Reder-Halle Marienehe Außenseiter.

In der Bundesliga Nord-Ost empfangen die A-Jugend-Handballer des HC Empor (12./4:26) am Sonnabend die Füchse Reinickendorf aus Berlin (2./24:4). Diese sind klar favorisiert, auch wenn sie bereits am Freitagabend beim VfL Bad Schwartau zusätzlich im Punktspiel-Einsatz sind, die Rostocker also „ausgeruhter“ sein werden. Anwurf in der Fiete-Reder-Halle Marienehe ist um 16 Uhr.

Personell kann HCE-Trainer Felix Mehrkens erneut nicht aus dem Vollen schöpfen. Allerdings werden wohl mehr Akteure zur Verfügung stehen als beim 30:42 gegen Bad Schwartau (nur neun Feldspieler waren einsatzbereit). „Paul Rose wird aus privaten Gründen nicht dabei sein. Bei Eric Wilhelm gilt es das Training abzuwarten“, beschreibt Mehrkens die Kadersituation. B-Jugendliche werden die Bank auf jeden Fall wieder mit auffüllen.

Im Hinspiel gab es eine 20:36-Niederlage in der Bundeshauptstadt. Hierbei erzielte Tom Steinberg mit sechs Toren die meisten für Empor. „Das Spiel war ausgeglichen. Wir haben gut mitgehalten. Später sind die Füchse davongezogen“, blickt der Coach zurück.

Und was muss nun anders werden? „Wir müssen das zeigen, was wir können und drauf haben, ordentliche Torchancen herausspielen und nicht überhart agieren“, so lauten die Vorstellungen von Felix Mehrkens.