Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Handball Meister HC Empor Rostock IV schafft das Double

Von Klaus-Peter Kudruhs | 01.04.2019, 17:45 Uhr

Trotz veränderter Aufstellung setzen sich die Blau-Gelben auch im Bezirkspokal Nord durch

Unmittelbar nach Abschluss der Handball-Bezirksmeisterschaft Nord ermittelten die Männer aus Rostock und Umgebung auch ihren Pokalsieger. Im Feld der sechs Mannschaften kristallisierte sich Meister HC Empor Rostock IV als das Team heraus, das trotz veränderter Aufstellung nach dem Titelgewinn auch den silbernen „Pott“ eroberte.

„Gegenüber der Meisterschaft fehlten bei uns doch einige spieltragende Kräfte. So waren wir nicht unbedingt favorisiert. Um so größer ist die Freude, ohne Niederlage das Double geschafft zu haben“, so HCE-IV-Betreuer Klaus-Dieter Wiegratz.

Das Finale gegen den anderen Gruppensieger Schwaaner SV II entschied sich erst in der Schlussphase. Die Rostocker gewannen mit 16:14.

In der Vorrunde A hatte sich Empor IV gegen Laage (8:6) und Ribnitz II (8:4) durchgesetzt. Schwaan II schlug mit einem starken Aufgebot die HSG Uni Rostock II 8:7 und den SV Warnemünde IV 10:7. Im Halbfinale schaltete der HCE IV den SVW IV mit 18:17 aus, Schwaan II bezwang den Ribnitzer HV II mit 18:12.

Endspiel: HC Empor Rostock IV – Schwaaner SV II 16:14

Um Platz drei: SV Warnemünde IV – Ribnitzer HV II 19:11

Um Platz fünf: HSG Uni Rostock II – Laager SV 03 21:13