Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Eishockey REC Piranhas kämpfen die Crocodiles nieder

Von Arne Taron | 20.01.2019, 22:59 Uhr

3:2 am Sonntagabend gegen die Hamburger - Mannschaftsleiter Jan Pischke: „Das war ein sehr wichtiger Sieg“

Nach dem 1:4 der Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs in der Oberliga Nord am Freitag bei den Hannover Scorpions meinte Trainer Christian Behncke: „Wir fingen gut an, kassierten aber im zweiten Drittel durch drei individuelle Fehler Gegentore. Wir kamen dann gut zurück, schafften es aber nicht, die Murmel im Gehäuse unterzubringen. Als wir alles auf eine Karte setzten und den Goalie ,zogen‘, fiel das 1:4.“

Das Duell am Sonntagabend gegen die Crocodiles Hamburg endete 3:2 (1:0, 2:2, 0:0).

Früh gingen die Gastgeber durch Constantin Koopmann, der nach einem Schuss erfolgreich nachsetzte, in Führung. Kurz darauf hätte auch Tomas Kurka treffen können, verpasste aber knapp die Scheibe. So blieb es in einem ansehnlichen, umkämpften und schnellen ersten Drittel, das man als offenen Schlagabtausch bezeichnen konnte, beim 1:0. Jakub Urbisch, der die drei Spiele vorher nur absichern durfte, stand mal wieder im REC-Kasten und konnte sich einige Male auszeichnen.

Im Mitteldurchgang setzte sich die rasante Partie fort, wobei jetzt auch Tore fielen. Die Piranhas zeigten viel Kampf und Willen und weiterhin eine sehr gute Leistung.

Im abschließenden Drittel war nicht mehr ganz so das Tempo in der Begegnung, was bei den Hamburgern wohl auch eine Frage der Kraft war, denn die Rostocker sind – was sonst nicht so oft vorkommt – gestern besser besetzt gewesen (15 gegenüber zwölf Feldspielern). Die Hausherren waren jedenfalls ihrem vierten Treffer näher als die Gäste dem Ausgleich, so durch Greg Classen (46./gehalten).

REC-Mannschaftsleiter Jan Pischke: „Das war ein sehr wichtiger und am Ende auch verdienter Sieg. Das Kämpferische stimmte über den gesamten Spielverlauf, das Spielerische in den ersten beiden Dritteln. Aber wie auch immer, die Hauptsache ist, dass die Begegnung gewonnen wurde!“

REC Piranhas: Urbisch (Dalgic) – Kohlstrunk, Teljukin, Hartmann, Gärtner, Kohl, Kröber – Koopmann, Piehler, Brockelt, Classen, Becker, Beck, Kurka, Bezouska, Voronov

Tore: 1:0 Koopmann (2./Vorlagen: Bezouska, Kurka), 1:1 Lascheit (21. – in Überzahl), 2:1 Kurka (22./Koopmann, Bezouska), 3:1 Bezouska (27./Kröber, Urbisch), 3:2 Palausch (31.)

Strafminuten: Piranhas 10, Crocodiles 4

Zuschauer: 895