Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball SV Hafen vor seinem mit Abstand leichtesten Spiel

Von Peter Richter | 29.11.2018, 15:54 Uhr

Für den SV Hafen ist die Partie der Landesliga Ost am Sonntag 13 Uhr gegen Tabellenführer Penzlin das leichteste Spiel.

Vom SV Hafen (11./16) wird zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Landesliga Ost am Sonntag ab 13 Uhr am Damerower Weg eigentlich nichts anderes erwartet, als dass der Aufsteiger gegen den überragenden, ungeschlagenen Tabellenführer Penzliner SV mehr oder weniger klar verliert. So wie bereits 13 andere Teams vor ihm. Doch wer weiß?! Nur wenige Meter entfernt hatte am 7. Oktober der Drittletzte PSV Rostock den Spitzenreiter am Rand einer Niederlage, zwang ihn beim 3:3 zu seiner bislang einzigen Punkteteilung. Dann könnte also auch der SV Hafen zu einer Überraschung imstande sein?! „Wir versuchen es auf jeden Fall“, so Interims-Coach Axel Splinter. „Für uns ist das mit Abstand das leichteste Spiel. Wir können da recht locker reingehen, zumal wir nach dem 2:1 zuletzt in Neuenkirchen noch ein bisschen mehr Polster auf die Abstiegsplätze haben. Von uns erwartet keiner was, wir können befreit aufspielen.“

Eine ganz besondere Partie ist es für Hafen-Mittelfeldspieler Erik Holtz, der in der Winterpause zum Penzliner SV wechselt.

Heimvorteil haben auch bereits morgen um 13 Uhr (Recknitz-Kampfbahn) der Laager SV 03 (3./27) gegen den Greifswalder FC II (7./ 24) sowie in der Staffel West der Doberaner FC (5./25), der auf dem Kunstrasen am Busbahnhof die SG Dynamo Schwerin (4./28) empfängt.

15. Spieltag

Staffel West, Sonnabend 13 Uhr: Ludwigslust/Grabow – TSV Graal-Müritz, PSV Wismar – SV Warnemünde, FC Anker Wismar II – Hagenower SV, SpVgg Cambs-Leezen – FC Seenland Warin, Doberaner FC – Dynamo Schwerin, Sonntag 13 Uhr: Parchim – Blau-Weiß Polz, FC Schönberg – FC Mecklenburg Schwerin II. Bereits ausgetragen: Plate – Lübz 2:0

Staffel Ost, Sonnabend 13 Uhr: Blau-Weiß Greifswald – FSV Mirow/Rechlin, SV Blau-Weiß 50 Baabe – Siedenbollentin, Einheit Strasburg – PSV Rostock, SV Nordbräu 78 Neubrandenburg – Karlsburg/Züssow, VFC Anklam – Jahn Neuenkirchen, Penkun – VfL Bergen, Laage – Greifswalder FC II, Sonntag 13 Uhr: SV Hafen Rostock – Penzliner SV