Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Marienehe 20 Jahre abc Bau in Rostock

Von Dana Bethkenhagen | 28.10.2011, 07:42 Uhr

Seit 20 Jahren bildet die abc Bau junge Menschen in den verschiedenen Bauberufen in Rostock aus.

Gestern feierten die Mitarbeiter sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft das Jubiläum der Aus- und Weiterbildungsstätte.

Es war eine turbulente Zeit für die abc Bau. Die vergangenen zwei Jahrzehnte standen im Zeichen des Umbruchs. Nach der Wiedervereinigung stand die Branche vor mehreren Herausforderungen. So galt es zunächst, dem großen Nachwuchs- und Bildungsbedarf gerecht zu werden, um dann bessere Bedingungen in den Neuen Bundesländern schaffen zu können. Dazu gründeten der Baugewerbeverband und der Bauindustrieverband MV am 2. Mai 1991 die abc Bau als gemeinsame Bildungseinrichtung, die an mehreren Standorten ihre Arbeit aufnahm. "Damit wurden die Voraussetzungen für die Entwicklungen des Bauwesens geschaffen", sagt Prof. Carl Thümecke, Präsident des Bauverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Doch in den Folgejahren verschlechterte sich die Auftragslage merklich. Wirtschaftsschwache Phasen und der demografische Wandel erzwangen 17 Jahre nach der Gründung der Bildungseinrichtung ein Umdenken. In der Folge mussten die beiden Verbände, die die abc Bau gründeten, fusionieren. Am 29. März 2008 entstand so der Bauverband Mecklenburg-Vorpommern. "Damit haben wir eine klare Entscheidung für die Bildung getroffen", sagt Thümecke. Seit diesem Ausbildungsjahr ist die Lehre am Standort Rostock konzentriert.

Wie viele andere Mitarbeiter der abc Bau traf auch Frank Fehse die strukturelle Neuausrichtung. Er arbeitet seit 1993 für die Bildungseinrichtung, ist aber erst seit zwei Jahren am Standort Rostock tätig. Hier bildet er angehende Trockenbauer aus. Für Thümecke sind die Feierlichkeiten zum 20. Jubiläum Startpunkt für die Entwicklung in eine neue Richtung. Heute bildet die abc Bau Lehrlinge in 15 verschiedenen Bauhauptberufen aus. In Zusammenarbeit mit den Arbeitsagenturen und Kammern können hier auch Lehrlinge ohne einen betrieblichen Ausbildungsplatz eine Lehre absolvieren. Sie werden beispielsweise mit Mitteln aus Sonderprogrammen von Bund, Land und Kammern finanziert. Auch lernbeeinträchtigte und sozial benachteiligte Jugendliche bekommen bei der abc Bau eine Chance auf Bildung und werden hier zur Berufsreife geführt. Ergänzt wird das Angebot des Dienstleisters mit verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten.

Auch Infrastrukturminister Volker Schlotmann (SPD) kam gestern zu den Feierlichkeiten, um den Mitarbeitern zu danken. Er sagt: "Ohne diese Arbeit wären viele Baumaßnahmen in unserem Land nicht auf einem so hochwertigen Niveau."