Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Polizeibericht 30-Jähriger zahlt mit falschem 100er

Von nicp | 17.06.2018, 21:00 Uhr

Kassiererin kommt Kunden auf die Schliche.

Am Sonnabend gegen 11.30 Uhr hat ein 30-Jähriger versucht, seinen Einkauf in einem Großmarkt mit einem gefälschten 100-Euro-Schein zu bezahlen.

Die Kassiererin wurde aufmerksam und alarmierte ihre Kollegen. Diese hielten den Täter bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest. Der Mann versuchte noch, den gefälschten Geldschein zu zerreißen, aber das konnte verhindert werden. Gegen den Täter wurde ein Verfahren wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld eingeleitet. Wer gemäß Paragraph 147 Strafgesetzbuch falsches Geld als echt in Verkehr bringt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.