Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Stress in Rostocker Flüchtlingsunterkunft 36-jähriger verprügelt Frau - drei Streifenwagen rücken aus

Von Redaktion svz.de | 03.03.2017, 22:38 Uhr

In einer Flüchtlingsunterkunft im Rostocker Stadtteil Reutershagen ist es Freitag Nachmittag zu einem Polizei- und Rettungsdiensteinsatz gekommen.

Die Beamten kamen im Rahmen einer häuslichen Gewalt zum Einsatz. Einer der Bewohner, ein 36 Jahre alter Syrer, war laut Aussagen der Beamten gegen 16 Uhr auf eine 27-jährige Frau, ebenfalls aus Syrien stammend, mit Fäusten losgegangen. Er prügelte so lange auf sie ein, bis sie bewusstlos zusammenbrach.

Kurze Zeit später fuhren der Rettungsdienst und die Polizei mit gleich drei Streifenwagen und hohem Tempo auf das Gelände der Flüchtlingsunterkunft in der Bonhoefferstraße vor. Die geschlagene 27-jährige Frau kam wieder zu sich und wurde von Sanitätern in einen Rettungswagen gebracht und leicht verletzt ins Krankenhaus gefahren.

Gegen den beschuldigten 36-Jährigen wurde ein Betretungsverbot für die Unterkunft ausgesprochen. Außerdem hat die Polizei gegen ihn eine Anzeige wegen einfacher Körperverletzung aufgenommen.