Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Umfrage zum Wochenende Sollten Privathaushalte bei Gas-Notstand zuerst eingeschränkt werden?

Von Anne Luttermann | 29.04.2022, 18:54 Uhr

Die Angst vor einem russischen Gas-Lieferstopp liegt weiter in der Luft. Bei möglichen Engpässen gilt laut Notfallplan in Deutschland aktuell der Schutz von Privathaushalten. Halten Sie das für richtig?

Sollte es in Deutschland – etwa aufgrund eines russischen Lieferstopps – zu Gas-Engpässen kommen, sind Haushaltskunden besonders geschützt, ebenso wie etwa Krankenhäuser oder Pflegeeinrichtungen. Rationiert beziehungsweise abgeschaltet werden könnte im Notfall also vor allem bei Unternehmen. Die wehren sich jedoch zunehmend gegen eine solche Priorisierung.

Noch keine Kommentare