Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Judo Annika Würfel: Über Bratislava nach Marrakesch

Von Peter Richter | 29.09.2019, 15:47 Uhr

Die Rostockerin erkämpfte schon ihre dritte Medaille bei einem European Cup der Frauen – jetzt folgen die U21-WM.

Judoka Annika Würfel vom VfK Bau Rostock, Weltranglisten-Vierte in der U 21, hat bereits zum dritten Mal bei einem European Cup der Frauen eine Medaille erkämpft. Nach Bronze in Sofia und Silber in Celje gab es nun in Bratislava erneut einen dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm.

Nach zuvor vier Siegen in fünf Duellen – sie unterlag nur, und das auch noch unnötig, der späteren Zweiten Katarzyna Wiszniewska aus Polen – traf die 19-Jährige im kleinen Finale auf die Niederländerin Julie Kemmink. Nach den regulären vier Minuten war noch keine Entscheidung gefallen. So ging es in den zeitlich unlimitierten Golden Score, in dem die erste Wertung das sofortige Ende bringt. Und dafür sorgte Annika nach weiteren 1:40 Minuten mit einem O-goshi (Hüftwurf).

„Ich war an dem Tag von 8 bis 21 Uhr in der Halle, das war richtig anstrengend. Als WM-Vorbereitung war ich im Großen und Ganzen zufrieden, habe mich gut gefühlt“, fasste die an der Humboldt-Universität Berlin studierende künftige Grundschul-Lehrerin zusammen.

Nun stehen die Weltmeisterschaften in ihrer eigentlichen Altersklasse in Marrakesch bevor. Ab morgen findet in München und in Strasbourg die einwöchige UWV statt. Anschließend bleibt die U21-Vize-Europameisterin noch ein paar Tage in Bayern, um unter Bundestrainer Lorenz Trautmann detailliert an sich zu arbeiten.

Am 15. Oktober fliegt die Nationalmannschaft von Berlin-Tegel über Lissabon nach Marokko. Noch am Abend steht Wiegen auf dem Programm, „und dann muss ich als einziges von uns neun deutschen Mädels gleich am ersten Tag ran“, so Annika Würfel, die sich für die WM in Nordafrika viel vorgenommen hat: „Also, ich fahre da nicht hin, um nur ein paarmal zu gewinnen. Ich möchte auf jeden Fall um die Medaillen kämpfen, eigentlich ja sogar gern den Titel absahnen. Aber ich stapele mal lieber etwas tief, weil ja bekanntlich auch viel von der Auslosung und Tagesform abhängt.“

UWV = Unmittelbare Wettkampfvorbereitung