Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Rostock Aufsichtsratsmitglied kritisiert die Intendanten-Suche

Von NNN | 26.11.2012, 09:51 Uhr

Eva-Maria Kröger, Fraktionsvorsitzende der Linken in der Rostocker Bürgerschaft und Mitglied im Aufsichtsrat des Volkstheaters, kritisiert die nun initiierte Intendanten-Suche aufs Schärfste.

"Diese Ausschreibung ist ein Witz", sagt Kröger. Vor allem der knapp bemessene Zeitraum bis zum Bewerbungsschluss am 20. Dezember wird von der Kommunalpolitikerin bemängelt. "Die Frist beträgt nicht mal einen Monat und ist damit viel zu kurz. Wir wollten gute, renommierte Intendanten ansprechen. Jetzt ist hohe Qualität kaum zu erwarten", so Kröger, die Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) in dieser Sache Fahrlässigkeit vorwirft. Denn neben Rostock suchen auch die Theater in Mainz, Darmstadt und Wiesbaden neue Intendanten für 2014, wie Kröger mitteilt. Darmstadt und Wiesbaden seien bereits fündig geworden. "Obwohl sich der Hauptausschuss vor der Sommerpause auf einen Ausschreibungstext geeinigt hatte, erfolgte dessen Veröffentlichung nicht. Da hat die Verwaltung getrödelt", schimpft Kröger.