Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Werbeträger Bahn tauft Rostock-Zug

Von Michaela Kleinsorge | 02.07.2018, 05:00 Uhr

Regionalbahn trägt Namen als Präsent zum Doppelgeburtstag. Tag der offenen Tür in der Werkstatt Dalwitzhofer Weg.

Das große Jubiläum 800 Jahre Hansestadt und 600 Jahre Universitätsstadt ist längst nicht vorbei: Auch die Deutsche Bahn AG hatte nach dem Geburtstagswochenende noch eine Überraschung für die Rostocker parat. „Wir als Eisenbahner möchten dieses Ereignis würdigen und so entstand die Idee, einen Triebzug auf den Namen ,Hanse-und Universitätsstadt Rostock‘ zu taufen“, sagte Dr. Joachim Trettin, der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG Ost und Brandenburg. Die offizielle Zugtaufe wurde am Sonntag in der DB Regio Werkstatt Rostock am Tag der offen Tür gefeiert.

Taufpaten waren Christian Pegel (SPD), Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung MV, Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) und Trettin. Fortan wirbt der Regionalzug für Rostock und sein Umland und soll beispielsweise auf der Strecke Warnemünde–Güstrow über Schwerin oder Laage eingesetzt werden. Zusätzlich bot der Tag der offenen Tür den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen. Eisenbahn-Fans kamen auf ihre Kosten und durften sich vor Ort über alle Details informieren oder beispielsweise eine Waschanlage für Züge besichtigen.

Dafür wurde sogar alle 20 Minuten ein Shuttle-Zug zwischen Rostock-Hauptbahnhof und der DB Werkstatt im Dalwitzhofer Weg eingesetzt. Diese Werkstatt ist Arbeitsplatz für insgesamt 112 Mitarbeiter, die die modernen Triebfahrzeuge verschiedener Linien und der S-Bahn instand halten oder reparieren. So gab es am Sonnabend auch geführte Werkstattbesichtigungen und Führerstands-Mitfahrten. Ein buntes Familienprogramm, beispielsweise mit Modelleisenbahn und Kinderprogramm, sorgte zusätzlich für viel Abwechslung abseits der Gleise.