Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Shorttrack Bestzeiten auf gleich allen drei Strecken

Von Peter Richter | 24.11.2019, 18:20 Uhr

Elin Kalk (ESV Turbine Rostock) war in Lommel gleich dreimal so schnell wie nie zuvor. Franziska Zander fehlte verletzt.

Fast ausnahmslos mit neuen Bestzeiten sind die jungen Shorttracker/innen des ESV Turbine Rostock vom zweiten Starclass-Wettkampf der Saison für die C- und D-Jugend aus dem belgischen Lommel nach Hause zurückgekehrt.

Gleich auf allen drei Teilstrecken (1500, 500, 1000 Meter) so schnell wie nie zuvor lief C-Juniorin Elin Kalk. „Sie ist auf dem aufsteigenden Ast, wenn man das auch anhand der Platzierungen nicht so sieht – wohl aber an den Zeiten. Elin hat das wirklich gut gemacht“, so Trainerin Ivonne Bolt.

Auch bei den von Arian Nachbar gecoachten C-Jungen sei im Vergleich zur ersten Station in Bergamo „noch mal eine Steigerung zu sehen“ gewesen. Sie waren sämtlich über 1500 Meter schneller, nahezu alle auch auf den 500 Metern.

Franziska Zander (C) verletzte sich vor zwei Wochen im Schul-Sportunterricht am Knie und fällt vorläufig aus, konnte so auch in Belgien nicht teilnehmen.

Ergebnisse

Ladies Junior C (36 Teilnehmer): 26. Silja Gustavs, 29. Leoni Hellwig, 32. Elin Kalk, 35. Helene Pensky

Men Junior C (44): 23. Bent Schoob, 36. Louis Ross, 38. Hannes Enger, 39. Wilhelm Friedrich Harder, 41. Gustav Hamann

Ladies Junior D (29): 12. Kassandra Lotta Häupl, 19. Emilia Manhardt

Men Junior D (31): 25. Thaddäus Zimmermann

Nähere Informationen im Internet: www.shorttrackonline.info

Am Wochenende 25. Hanse-Cup in Rostock

Am Wochenende 30. November/1. Dezember richtet der ESV Turbine in der Eishalle Schillingallee den 25. Hanse-Cup und zugleich 2. Deutschland-Cup der Saison aus. An beiden Tagen ab 8 Uhr werden bei freiem Eintritt etwa 100 Kurzbahn-Eisschnellläufer/innen aus Deutschland und Schweden in Aktion zu erleben sein.