Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Partyzone Rostock Bis zu 1500 Jugendliche feiern im Stadthafen

Von Mirco Dalchow | 06.06.2021, 18:00 Uhr

Die Feiernden hinterlassen Müllberge. Die Polizei war mit drei Fahrzeugen vor Ort, will aber in diesem Fall nicht von einer Party sprechen.

Schon den zweiten Tag in Folge war es am Sonnabendabend voll und laut im Rostocker Stadthafen. Bis in die Morgenstunden ging die Party am Wochenende, die laut Polizei keine war. Auf Nachfrage bestätigt diese, dass 700 bis 1500 Jugendliche vor Ort waren.

Die Müllberge, die diese hinterlassen haben, zeigen ein anderes Bild. Während die Kellner der Außengastronomie mit Maske die wenigen Gäste bedienen, ist zu beobachten, wie um den „Alten Speicher“ ohne Abstandsrege, Dosen- und Flaschenbier konsumiert wird.

Für die Polizei waren die vielen Jugendlichen einzelne Gruppen, die den Stadthafen am Wochenende nutzten. Nur bei allzu lauter Musik seinen die Beamten vor Ort eingeschritten. Schon im vergangenen Jahr gab es immer wieder Kritik an den Partys im Stadthafen.

Während die Feier in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag langsam endete, begann danach die Zeit der Flaschensammler und der Stadtreinigung. Auf Fahrrädern, voll mit Tüten, werden die Pfandflaschen geborgen. Um den Rest kümmerte sich am Morgen dann die Stadtreinigung.