Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Rostock: 38-Jährige stirbt in der Wohnung ihrer Eltern Brandopfer ist identifiziert

Von NNN | 26.09.2011, 07:17 Uhr

Die Identität des Todesopfers bei einem Wohnungsbrand in Groß Klein ist geklärt. In den Flammen starb die 38-jährige Tochter der Wohnungsmieter. Das teilte das Polizeipräsidium Rostock nach der Obduktion der Leiche mit.

Die Identität des Todesopfers bei einem Wohnungsbrand in Groß Klein ist geklärt. In den Flammen im Kleinen Warnowdamm 7 starb die 38-jährige Tochter der Wohnungsmieter. Das teilte das Polizeipräsidium Rostock gestern nach der Obduktion der Leiche in der Gerichtsmedizin mit.

Die Frau befand sich demnach am Sonntagnachmittag alleine in der Wohnung, als das Feuer ausbrach. Sie lebte gemeinsam mit ihren Eltern in der Vierzimmerwohnung. "Nach bisherigen Erkenntnissen gehen wir davon aus, dass der Brand mit großer Wahrscheinlichkeit durch einen technischen Defekt entstanden ist", sagt Volker Werner, Sprecher des Polizeipräsidiums Rostock. Bei den Ermittlungen zur Brandursache wurde die Kriminalpolizeiinspektion Rostock von einem Brandursachenermittler unterstützt. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Nachbarn hatten gegen 16.15 Uhr entdeckt, dass dichter Rauch aus der Wohnung im ersten Stock quoll und die Feuerwehr gerufen. Die Einsatzkräfte entdeckten die Leiche der Frau, als sie bei den Löscharbeiten in die Wohnung vordringen konnten. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen konnten sie verhindern.