Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Rostock Buchladen wird zur Kreativmesse

Von AENG | 27.08.2018, 05:00 Uhr

Auf der ersten Mini Maker Faire in Rostock trifft Technik auf Handwerk und Kunst und lädt zum Zuschauen oder Mitmachen ein.

Neugierig blicken sich die Besucher um, gehen von Stand zu Stand, greifen zu Lötkolben oder Nadel und Faden. Denn ob Kunsthandwerk oder Technik – auf der ersten Mini Maker Faire in Rostock haben am Sonnabend verschiedenste Bastler und Tüftler ihr Handwerk in der Thalia-Buchhandlung vorgestellt und zum Mitmachen eingeladen. „Es ist eine interaktive Veranstaltung, bei der Menschen ins Gespräch kommen, sich austauschen und zusammenarbeiten“, erklärt Organisatorin Nina Warnke von der Buchhandlung.

Fünf Aussteller präsentierten hier ihre Hobbys oder tägliche Arbeit. Der Verein Hackspace Rostock beispielsweise befasst sich mit Technik. Interessenten konnten sich an seinem Stand im Programmieren eines alten PCs aus den 80er-Jahren ausprobieren oder Computerspiele austesten. „Wir sind ein Verein, der jeden willkommen heißt, der Freude an Technik hat. Wir programmieren, entwickeln, tauschen uns aus und geben Workshops“, berichtet Informatikstudent Johannes Schürzel. Neben Hackspace und dem Repair Café der Societät Rostock maritim, die unter anderem alte Toaster wieder zum Laufen brachten, lud auch Yeugenija Umrylova zum Kreativ sein ein. Aus alten Stoffen und Knöpfen entstanden bei ihr kleine lustige Figuren. „Das Upcycling Atelier ist ein soziales Projekt, bei dem wir mittels Workshops und Bastelnachmittagen Jung und Alt sowie Kulturen zusammenbringen. Beim Kochen, Basteln oder Zusammensitzen versuchen wir, Ausländern den ersten Sprung in Deutschland zu ermöglichen“, erzählt die Ukrainerin. Auch Töpferei und Patchwork waren zugegen und stellten ihre Arbeit vor.

Seit drei Jahren wird die aus den USA stammende Messe in Kleinformat in deutschen Städten organisiert. „Es ist eine bodenständige Veranstaltung, bei der Leute ihre Interessen und Ideen präsentieren können. Im kommenden Jahr wollen wir gemeinsam mit Thalia weitere Mini Maker Faires, auch in Rostock, anbieten“, erklärt Projektleiter Christian Wiemhöfer.

Hintergrund: Das ist eine Faire
Maker Faire hat ihren Ursprung in den USA. Sie ist zum einen eine Wissenschaftsmesse und zum anderen eine Art Jahrmarkt. Die Veranstaltung ist ein familienfreundliches Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation, bei der jeder mitmachen kann. Weltweit gibt es die Maker Faire in bereits über 190 Veranstaltungen in 38 Ländern. Auf jeder Maker Faire gibt es Mitmachstationen, Vorträge und Workshops. Die Schwerpunkte liegen unter anderem auf 3D-Druck, Handarbeit, Elektronik, Handwerk, Wissenschaft und Forschung.