Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Der Fall Bockhahn Bürgerschaft legt Einspruch ein

Von STEF | 23.07.2014, 08:00 Uhr

Das Tauziehen um den Senatorenjob geht weiter: Die Rostocker Bürgerschaft will Steffen Bockhahn (Linke) als Spitzenbeamten für das Jugend- und Sozialressorts durchsetzen.

Die Rostocker Bürgerschaft Rostock hält an Steffen Bockhahn (Linke) als Sozialsenator fest. Die Mehrheit stimmte gestern Abend dafür, Beschwerde gegen einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Schwerin einzulegen, das Bockhahn für den Posten als ungeeignet sieht. Der Fall kommt nun vor das Oberverwaltungsgericht in Greifswald.

Alle Hintergründe und die Reaktionen aus der Bürgerschaft erfahren Sie in der Mittwoch-Ausgabe Ihrer NNN.