Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Großbrand in Rostock Burger King Restaurant in Flammen aufgegangen

Von Stefan Tretropp | 04.10.2015, 09:21 Uhr

Großeinsatz in den frühen Morgenstunden am Sonntag. Das Schnellrestaurant Burger King in Rostock-Brinckmansdorf brannte lichterloh.

Großeinsatz für die Rostocker Feuerwehren in den frühen Morgenstunden am Sonntag. Das Schnellrestaurant Burger King an der Tessiner Straße ist bei einem Großfeuer vollständig zerstört worden.

Wie die Polizei mitteilte, bemerkten Mitarbeiter, die gegen 5 Uhr die Frühschicht antreten wollten, zunächst eine eingeschlagene Fensterscheibe. Als sie im Inneren des Gebäudes waren, stellten sie zudem fest, dass dichter Qualm aus dem Dachstuhl dringt. Sie verständigten umgehend Polizei und Feuerwehr. Als die ersten Feuerwehrleute am Schnellrestaurant eintrafen, vernebelte der Qualm bereits den gesamten Parkplatz. Wenig später schlugen die ersten Flammen aus dem Dachstuhl. Das Feuer breitete sich rasend schnell aus. So schnell, dass die Feuerwehr mit dem Aufbauen der Wasserschläuche kaum hinterher kam. Es dauerte wiederum nur wenige Minuten, bis das gesamte Gebäude vollständig in Brand stand. Von allen Seiten bekämpften die Feuerwehrleute die meterhoch aus dem Dach schlagenden Flammen. Allerdings konnten sie nicht verhindern, dass der Dachstuhl kurz darauf einstürzte. Das Gebäude war nicht mehr zu retten. Die Kriminalpolizei hat kurz nach dem Feuer die Ermittlungsarbeit aufgenommen.

Brandstiftung kann nach ersten Ermittlungen nicht ausgeschlossen werden. Der aus Neubrandenburg angeforderte Brandursachenermittler verschaffte sich einen Überblick über den Tatort, fotografierte ihn aus allen möglichen Lagen und machte Skizzen. Ebenso kamen die hiesigen Kriminalpolizisten zum Einsatz. Das Schnellrestaurant wurde bei dem Brand vollständig zerstört.