Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Boxen Eine Silbermedaille mit fast schon goldenem Glanz

Von Peter Richter | 16.11.2019, 23:38 Uhr

Die beiden U18-Kämpferinnen des PSV Rostock belegen bei den Deutschen Meisterschaften in Köln die Plätze zwei und drei.

Eine Silbermedaille mit fast schon goldenem Glanz erkämpfte bei den Deutschen U18-Meisterschaften im Boxen in Köln am Sonnabend die 16-jährige Delia Hörmann vom PSV Rostock in der Gewichtsklasse 60 Kilogramm (Leicht). Zwar unterlag sie ihrer einzigen Gegnerin Stelina Shahinas (Isigym Boxsport Berlin), dies allerdings sehr ehrenvoll.

Großes Lob gab es danach von Trainer Clemens Busse: „Delia machte einen Bombenkampf, verlor knapp nach Punkten, aber voriges Jahr war sie im Duell mit der gleichen Gegnerin, die übrigens 2019 bei den Europameisterschaften für Albanien am Start war, noch vorzeitig unterlegen. Delia machte es ihr phasenweise richtig schwer und traf sie gut und hart. Wenn sie konditionell zulegt, boxt sie die aus.“

Gleich zum Auftakt des Halbfinal-Tages am Freitag war Lisa Marie Grimm an der Reihe. Sie unterlag in der Kategorie bis 51 kg (Fliegengewicht) Maria Avram vom BC Nordend Offenbach durch RSC in der 2. Runde. Damit blieb es für die 17-Jährige bei Bronze.

„Lisa hat nicht das abgerufen, was sie kann, und konnte sich überhaupt nicht auf die Gegnerin einstellen. In der 2. Runde brach der Ringrichter nach Anzählen ab, was eigentlich nicht hätte sein müssen“, meinte Clemens Busse.